Abo
  • Services:

T-Online-Halbjahreszahlen entfleucht

Erstmals positives Ergebnis

Die T-Online-Halbjahreszahlen sind früher als eigentlich geplant der Öffentlichkeit übermittelt worden. Nach Angaben des Unternehmens war durch einen Arbeitsfehler kurzfristig ein internes Dokument auf dem Publikationssystem von außen über einen "toten Link" sichtbar, so die etwas nebulöse Erklärung von T-Online.

Artikel veröffentlicht am ,

Das EBITDA im Konzern war bei der Halbjahresbetrachtung mit rund 15 Millionen Euro erstmals positiv gegenüber minus 123 Millionen Euro im Vorjahr. Ohne Berücksichtigung des Sondereffekts aus dem Verkauf von T-Motion wurde im zweiten Quartal erstmals ein positives Konzern-EBITDA in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro erwirtschaftet und damit ein Quartal früher als erwartet.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Beumer Group GmbH & Co. KG, Dortmund

T-Online konnte Umsatzsteigerungen um rund 37 Prozent von rund 539 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2001 auf rund 738 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2002 verzeichnen. Im Non-Access-Bereich gab es eine Umsatzsteigerung von über 90 Prozent zum Vergleichszeitraum von rund 80 Millionen Euro auf rund 152 Millionen Euro.

Der Quartalsverlust (Q2) 2002 wurde auf 47,02 Millionen Euro von 89,66 Millionen im ersten Vierteljahr gesenkt. Der Umsatz stieg im zweiten Quartal von 365,71 Millionen Euro auf 372,06 Millionen Euro (Q2, 2001).

Nach Angaben des Unternehmens kann T-Online International Ende Juni 2002 11,6 Millionen Kunden aufweisen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 11,99€
  2. (-71%) 11,49€
  3. (-78%) 7,99€

Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
    2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

      •  /