Abo
  • Services:
Anzeige

ZLauncher - neuer PalmOS-Programmstarter

ZLauncher mit Farb-Unterstützung enthält auch einen Dateimanager

Das chinesische Unternehmen ZZTechs bietet ab sofort mit ZLauncher einen weiteren alternativen Programmstarter für PalmOS-PDAs an. Er kann direkt auf Speicherkarten zugreifen und bietet auch Dateimanager-Funktionen. Außerdem lässt er sich in weiten Grenzen konfigurieren und verändern.

Anzeige

ZLauncher
ZLauncher
Die Oberfläche von ZLauncher 1.0 erinnert ein wenig an Launcher III, der in der PalmOS-Welt recht weit verbreitet ist. So bietet auch ZLauncher Themes, erlaubt die Sortierung der Programm-Icons per Drag-and-Drop und listet die einzelnen Kategorien als Tabs. In den Programmhintergrund lässt sich ein Bild einbinden, das im BMP-Format vorliegen muss. Ferner kann man die Textfarbe der Icons, der Tabs sowie des entsprechenden Hintergrundes nach eigenen Wünschen verändern.

Neben den normalen Programm-Tabs lassen sich auch spezielle Tabs erzeugen, die etwa einen bestimmten Dateityp auflisten. Auch die Applikationen auf einer Speicherkarte erscheinen in einem speziellen Tab, wobei jeweils eines für eine Speicherkarte verwendet wird. Mit entsprechenden Befehlen lassen sich Programme zwischen dem PDA-Speicher und einer Speicherkarte kopieren oder verschieben. Spezielle Dateioperationen für die Speicherkarte stehen ebenfalls bereit. Pfiffigerweise gleicht ZLauncher immer alle Kategorie-Änderungen in den normalen Programm-Tabs mit dem Programmstarter von PalmOS ab, so dass die Daten immer übereinstimmen. Leider bietet ZLauncher keine Funktion, die Kategorie-Tabs unabhängig vom Alphabet zu sortieren oder einzelne Tabs zu verstecken.

Über einen speziellen Knopf wechselt man zwischen der normalen Icon-Ansicht und einer Detail-Übersicht, in der man die Größe einer Datei, den Typ sowie die Versionsnummer erfährt. Außerdem wurde eine Schnellstartliste integriert, die ähnlich wie McPhling arbeitet und die zuletzt geöffneten Applikationen anzeigt, so dass diese leicht wieder gestartet werden können.

ZLauncher lässt sich auch über die Jog-Dials der Sony-PDAs und Treo-Modelle steuern und unterstützt die höhere Auflösung der Clié-Modelle von Sony. Nur in der hohen Auflösung zeigt der Programmstarter auch kleine Icons an. Schließlich kann man einen Papierkorb für das Löschen von Dateien verwenden, der diese zwischenspeichert, so dass Dateien wieder hergestellt werden können. Außerdem liefert die Software Datei-Informationen und zeigt die verbleibende Akku-Kapazität oder den freien Speicherplatz in der Programmoberfläche an.

Der englischsprachige ZLauncher 1.0 für PalmOS ab Version 3.5 kann ab sofort zum Preis von 12,- US-Dollar über die Hersteller-Homepage bestellt werden. Außerdem wird eine 30-Tage-Testversion zum Download angeboten.

Nachtrag vom 11. September 2003:
Ab sofort steht ZLauncher in der aktuellen Version auch in einer deutschsprachigen Version parat.


eye home zur Startseite
Salva 22. Dez 2002

Hallo, ich habe mir die Version 1.0 Installiert. Habe versucht Version 2.0 zu...

Achim 19. Okt 2002

Ich habe schon einge dieser proggis getestet und kann nur sagen, dass hier einfach alles...

Arnold 23. Aug 2002

da bekommt Launcher III ja richtige Konkurrenz. Das Ding macht ja wirklich einen guten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. UTILITY PARTNERS GmbH, Raum Stuttgart
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. Bittner + Krull Softwaresysteme GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. In eigener Sache

    Golem pur verschenken

  2. Home Max

    Googles smarter Toplautsprecher kommt pünktlich

  3. Raumfahrtpolitik

    Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  4. iOS und Android

    Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps

  5. Berlin

    Verkehrsbetriebe wollen Elektrobusse während der Fahrt laden

  6. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  7. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  8. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  9. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  10. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

  1. Trump und seine Minister wollen sich eh nur...

    KnutRider | 09:40

  2. Sollte mit den heutigen Möglichkeiten gut machbar...

    fanreisender | 09:39

  3. Re: Oberleitungen sind geldverschwendung

    redmord | 09:39

  4. Businesskunden

    buuii | 09:38

  5. Re: Diese Trump-Rhetorik verursacht Kopfschmerzen

    azeu | 09:37


  1. 09:27

  2. 08:43

  3. 08:00

  4. 07:33

  5. 07:18

  6. 19:10

  7. 18:55

  8. 17:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel