Abo
  • Services:

Patch für Windows-Systeme gegen DoS-Attacke

Leck betrifft Windows NT 4.0, Windows 2000 und Windows XP

In den Desktop- und Server-Versionen von Windows NT 4.0, 2000 sowie XP steckt ein Sicherheitsloch, worüber Angreifer eine Denial-of-Service-(DoS-)Attacke ausführen und das System in die Knie zwingen können. Mit bereitgestellten Patches soll sich das Leck beheben lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Server-Message-Block-Protokoll in den Betriebssystemen nutzt Microsoft, um Dateien, Drucker oder serielle Anschlüsse gemeinsam zu verwenden. Ferner wird darüber zwischen Computern kommuniziert, die Named-Pipes und Mail-Slots einsetzen. Durch den Versand einer präparierten Paket-Anfrage kann ein Angreifer eine DoS-Attacke auf dem Ziel-Server ausführen und so das System zum Absturz bringen. Dies kann entweder über einen Benutzer-Zugang oder anonym passieren. Obwohl es nicht bestätigt ist, soll es auch möglich sein, auf diesem Weg gefährlichen Programmcode auszuführen.

Microsoft bietet in dem betreffenden Security Bulletin Patches für Windows NT 4.0, Windows 2000 sowie Windows XP an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,99€ statt 229,99€
  2. 59,99€ statt 119,98€
  3. 109,99€ statt 219,99€
  4. 64,99€ statt 99,99€

messy 24. Aug 2002

sicher in der stabilität junge,nicht gegen sicherheitslöcher. messy

IcH 24. Aug 2002

Das sicherste BS aller Zeiten !!??? - Lange nicht so herzhakft gelacht !!


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /