Abo
  • Services:
Anzeige

Deutsche Online-Vermarkter werben für das Medium Internet

Vermarkter starten gemeinsame Gattungsmarketing-Kampagne

Unter dem Motto "Jeder Zweite ist online. Ihre Werbung etwa nicht?" startet eine Initiative deutscher Online-Vermarkter die größte gemeinsame Online-Kampagne aller Zeiten. Vom 22. August bis zur Fachmesse Online-Marketing-Düsseldorf, die am 1. und 2. Oktober 2002 stattfindet, soll die Kampagne auf den Websites der Vermarkter sowie bei Angeboten der Fachpresse, Print und Online für das Internet und seine Qualitäten werben.

Anzeige

"In kurzer Zeit hat es das Internet geschafft, gleichzeitig zum Massen- und Zielgruppen-Medium aufzusteigen. Mit dieser Gattungsmarketing-Kampagne wollen wir die Leistungsfähigkeit des Mediums Internet gerade als Werbeträger betonen. So bietet das Internet im Hinblick auf unterschiedlichste Werbeformen, Targeting und Erfolgskontrolle vielfältige Möglichkeiten und positioniert sich nun auch als echtes Massenmedium", so Christoph Schuh, Vorstand Marketing & Sales der Tomorrow Focus AG und Sprecher der Initiative.

Getragen wird die Initiative von AOL Deutschland, Bauer Media KG, Gruner + Jahr EMS, GWP Online Marketing, Interactive Media, IP Newmedia, Quality Channel, SevenOne Interactive, Tomorrow Focus, Web.de, und Yahoo! Deutschland.

Mit einer geschätzten monatlichen Reichweite von 300 Millionen Page Impressions (Seitenabrufe) und einem Mediawert von mindestens sechs Millionen Euro sei die Werbe-Initiative die größte Kampagne, die deutsche Online-Vermarkter jemals gemeinsam im Internet initiiert haben. Noch nie zuvor sei in Deutschland eine Kampagne auf so vielen und so großen Online-Angeboten gleichzeitig gelaufen.

Zum Start bekennen sich verschiedenste Onliner "mit witzigen Statements eindeutig zum Medium Internet". Ab Mitte September soll dann ein Pool von Prominenten der Kampagne zusätzliche Aufmerksamkeit verschaffen und die Bekanntheit weiter stärken. Der Start der Werbeoffensive fokussiert den B2C-Bereich, um über die aufmerksamkeitsstarken Medien die parallel startende B2B-Kampagne in der Fachpresse zu stützen. Im Online-Bereich werden neben Full-Size- und Big-Size-Bannern auch Pop-Ups zu sehen sein.


eye home zur Startseite
Dominik Schemer 25. Aug 2002

Aha. Sie gehören nach Ihrer Aussage zu urteilen zu der Sorte Mensch welche alles und...

Dominik Schemer 25. Aug 2002

Aha. Sie gehören nach Ihrer Aussage zu urteilen zu der Sorte Mensch welche alles und...

GalaxyDefender 25. Aug 2002

Ach wat? InterNet(t) und seine Qualitaeten, verstehe....und der Preis dafuer? Bannig...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HAGEMEYER Deutschland GmbH & Co. KG, München
  2. Stadt Esslingen am Neckar, Esslingen am Neckar
  3. über Duerenhoff GmbH, Hamburg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 315,00€
  2. 419€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. LG 32UD99-W im Test

    Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR

  2. Jailbreak

    Googles Sicherheitsteam hackt mal wieder das iPhone

  3. Asus Rog Strix

    Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt

  4. Raumfahrt

    SpaceX schickt gebrauchtes Gespann zur ISS

  5. Android-Verbreitung

    Oreo gibt die rote Laterne ab

  6. Q# und QDK

    Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  7. Corning

    3M verkauft seine Glasfaserproduktion

  8. In eigener Sache

    Golem pur verschenken

  9. Home Max

    Googles smarter Toplautsprecher kommt pünktlich

  10. Raumfahrtpolitik

    Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Wer zahlt eigentlich den Strom

    chefin | 13:01

  2. Re: Volltext RSS, wie?

    Tuxgamer12 | 13:00

  3. Re: 11.1.2? Das ist mal wieder Leserfang und Hetze

    Trollversteher | 13:00

  4. Re: Wie wäre es mal mit einer einfachen Liste?

    Trockenobst | 13:00

  5. Re: Richtiger und vernünftiger Schritt.

    freebyte | 12:59


  1. 12:05

  2. 11:38

  3. 11:19

  4. 10:48

  5. 10:34

  6. 10:18

  7. 10:00

  8. 09:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel