Abo
  • Services:

Deutsche Online-Vermarkter werben für das Medium Internet

Vermarkter starten gemeinsame Gattungsmarketing-Kampagne

Unter dem Motto "Jeder Zweite ist online. Ihre Werbung etwa nicht?" startet eine Initiative deutscher Online-Vermarkter die größte gemeinsame Online-Kampagne aller Zeiten. Vom 22. August bis zur Fachmesse Online-Marketing-Düsseldorf, die am 1. und 2. Oktober 2002 stattfindet, soll die Kampagne auf den Websites der Vermarkter sowie bei Angeboten der Fachpresse, Print und Online für das Internet und seine Qualitäten werben.

Artikel veröffentlicht am ,

"In kurzer Zeit hat es das Internet geschafft, gleichzeitig zum Massen- und Zielgruppen-Medium aufzusteigen. Mit dieser Gattungsmarketing-Kampagne wollen wir die Leistungsfähigkeit des Mediums Internet gerade als Werbeträger betonen. So bietet das Internet im Hinblick auf unterschiedlichste Werbeformen, Targeting und Erfolgskontrolle vielfältige Möglichkeiten und positioniert sich nun auch als echtes Massenmedium", so Christoph Schuh, Vorstand Marketing & Sales der Tomorrow Focus AG und Sprecher der Initiative.

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Kassel
  2. SMR Automotive Mirrors Stuttgart GmbH, Stuttgart

Getragen wird die Initiative von AOL Deutschland, Bauer Media KG, Gruner + Jahr EMS, GWP Online Marketing, Interactive Media, IP Newmedia, Quality Channel, SevenOne Interactive, Tomorrow Focus, Web.de, und Yahoo! Deutschland.

Mit einer geschätzten monatlichen Reichweite von 300 Millionen Page Impressions (Seitenabrufe) und einem Mediawert von mindestens sechs Millionen Euro sei die Werbe-Initiative die größte Kampagne, die deutsche Online-Vermarkter jemals gemeinsam im Internet initiiert haben. Noch nie zuvor sei in Deutschland eine Kampagne auf so vielen und so großen Online-Angeboten gleichzeitig gelaufen.

Zum Start bekennen sich verschiedenste Onliner "mit witzigen Statements eindeutig zum Medium Internet". Ab Mitte September soll dann ein Pool von Prominenten der Kampagne zusätzliche Aufmerksamkeit verschaffen und die Bekanntheit weiter stärken. Der Start der Werbeoffensive fokussiert den B2C-Bereich, um über die aufmerksamkeitsstarken Medien die parallel startende B2B-Kampagne in der Fachpresse zu stützen. Im Online-Bereich werden neben Full-Size- und Big-Size-Bannern auch Pop-Ups zu sehen sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Dominik Schemer 25. Aug 2002

Aha. Sie gehören nach Ihrer Aussage zu urteilen zu der Sorte Mensch welche alles und...

Dominik Schemer 25. Aug 2002

Aha. Sie gehören nach Ihrer Aussage zu urteilen zu der Sorte Mensch welche alles und...

GalaxyDefender 25. Aug 2002

Ach wat? InterNet(t) und seine Qualitaeten, verstehe....und der Preis dafuer? Bannig...


Folgen Sie uns
       


Smarte Soundbars - Test

Wir haben die beiden ersten smarten Soundbars getestet. Die eine ist von Sonos, die andere von Polk. Sowohl die Beam von Sonos als auch die Command Bar von Polk dienen dazu, den Klang des Fernsehers zu verbessern. Aber sie können auch als normale Lautsprecher verwendet und dank Alexa auch mit der Stimme bedient werden. Zudem lässt sich auf Zuruf ein Fire-TV-Gerät verbinden und mit der Stimme steuern. Allerdings reagieren beide Soundbars dabei zu träge.

Smarte Soundbars - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /