Abo
  • Services:
Anzeige

NextBend - Neues modular-drahtloses Gehäusedesign

Stereoanlagenprinzip für Rechner

Das Start-up NextBend aus Florida hat ein Rechnerdesign vorgestellt, das nicht mehr von einer zentralen Box ausgeht, sondern vielmehr einen modularen Ansatz verfolgt, der auch Stereokomponentenanlagen zu Grunde liegt. Einzelne Funktionen werden in einzelne Gehäuse verpackt und bei Bedarf gekauft und angeschlossen.

Anzeige

Auf Rechnerebene stellt sich NextBend die Verkabelung allerdings schnurlos vor, so dass wirklich einzelne Boxen aufeinander gestapelt werden könnten und miteinander kommunuizieren. Welches Betriebssystem eingesetzt werden soll und wie die Komponenten miteinander funktionieren sollen, wurde allerdings nicht besonders ausschweifend erklärt. Vielmehr spricht man von neuen Nutzenszenarien, wenn die einzelnen patentierten Komponenten, genannt Stackable Deck, deren Fertigung NextBend an Hardwarehersteller lizenzieren will, eingesetzt werden.

Ähnlich wie bei einer Stereoanlage der Verstärker soll eine Homebox das zentrale Stück einer NextBend-Anlage darstellen - in ihm sind die Schnittstellen sowie deren Technik für Monitor, Keyboard und Joystick sowie die zentrale Stromversorgung verbaut. Weitere "Decks" könnten dann Speichermedien und ähnliche Zusatzgeräte sein, die man auf das Homedeck setzt.

Jedes neue Deck verbindet sich schnurlos mit dem Heimdeck und stellt ihm seine Dienste zur Verfügung. Jedes Deck soll über einen eigenen Prozessor und Hauptspeicher verfügen und außer auf das Homedeck nicht auf andere Geräte angewiesen sein.

Die NextBend-Technik sei weder auf ein bestimmtes Betriebssystem oder bestimmte Standards festgelegt. Die Softwareentwicklung stellt man sich auf Grund einer einzigen Hardwareplattform leichter vor als für PCs, bei denen oft hunderte unterschiedlicher Konfiguration miteinander harmonieren müssen.

Die Technik soll so skalierbar sein, dass sich durch eine entsprechende Zusammenstellung von Decks auch hochleistungsfähige Rechner, Server etc. zusammenstecken lassen.


eye home zur Startseite
Andreas Nagel 23. Aug 2002

Hallo #!/gfc/murdock Und sicher hat der PC auch aus seiner Designe Idee heraus...

#!/gfc/murdock 23. Aug 2002

Hmm, ich find die Idee an sich gar nicht mal so schlecht. Klar, wir Leute lachen darüber...

CK (Golem.de) 23. Aug 2002

Die Technik soll an Hersteller lizenziert werden, mehr wurde leider nicht angegeben...

Andreas Nagel 23. Aug 2002

Ach herr je was für ein dummes geschreibsel DEADMAN! Und dabei könnte man sich doch...

Herr 23. Aug 2002

OK, Hirn folgt. *vomhimmelhirnrunterwerf*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
  2. Media Carrier GmbH, München
  3. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg
  4. Allianz Deutschland AG, Unterföhring


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       

  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    Cystasy | 02:17

  2. Re: Warum kein Alien uns unangekündigt besuchen wird

    quasides | 02:04

  3. Re: Drecksmarketing

    Prinzeumel | 01:22

  4. Re: Um Informatik zu lernen, braucht man keine...

    tristanheussner | 01:03

  5. Re: Spieglein, Spieglein...

    Pjörn | 00:57


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel