Abo
  • Services:

Teles verklagt die Deutsche Telekom

Telekom soll angeblich skyDSL-Patent verletzen

Der Vorstand der Teles AG hat beschlossen, eine Klage gegen die Deutsche Telekom AG wegen Patentverletzung anzustrengen. In der Klageschrift wird die Deutsche Telekom und ihr Partner, die SES S.A. in Luxemburg ("ASTRA"), bezichtigt, mit ihrem gemeinsam in Deutschland angebotenen "T-DSL-Dienst via Satellit" sowohl ein skyDSL-Patent als auch einen skyDSL-Gebrauchsmusterschutz der Teles AG zu verletzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Teles klagt nun auf Unterlassung, Auskunftserteilung und Schadensersatz für den Zeitraum seit dem 30. Januar 2000. Da es nach Teles-Angaben künftig um weit mehr als 100.000 Breitband-Internet-Benutzer per Satellitentechnik allein in Deutschland gehe, stünden insgesamt jährlich Erlöse im hohen zweistelligen Millionenbereich zur Disposition. Die Klageschrift soll morgen beim Landgericht Mannheim eingereicht werden.

Stellenmarkt
  1. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  2. KÖNIGSTEINER E-RECRUITING GmbH, Frankfurt am Main

Teles setzt auch auf Öffentlichkeit und bietet die Klageschrift auf ihrer Homepage zur Einsicht an. Zudem soll ein Internet-Diskussionsforum zu diesem Thema eingerichtet werden.

Teles ist der festen Überzeugung, dass man diese Auseinandersetzung erfolgreich beenden wird. Teles verzeichnet nach eigenen Angaben rund 2.500 aktive skyDSL-Nutzer.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen

klaus 23. Aug 2002

Hat jemand auf der Teles HP die Klageschrift oder das Forum gefunden? Oder habe ich was...

Marc Hammermann 23. Aug 2002

Oh es hat sich was bei Teles geändert man muss die Klage nicht mehr über 0190 Server...

Wunschkind 23. Aug 2002

bleib anonym und bereichere unser Leben!

Hans Meinhardt 23. Aug 2002

Was kann denn an so einem Thema ernsthaft sein? Der eine hat deutlich weniger Kunden als...

REX 23. Aug 2002

< Entschuldigt meine Unwissenheit, aber was hat Teles in der Vergangenheit denn so...


Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

      •  /