• IT-Karriere:
  • Services:

Morpheus 2.0 - Filesharing-Software in neuer Version

StreamCast verspricht bessere Downloadgeschwindigkeiten und schnellere Suche

StreamCast, Betreiber des MP3-Musikportals MusicCity.com, hat nun die Version 2.0 seiner Peer-to-Peer-Filesharing-Software Morpheus fertig gestellt. Morpheus 2.0 wurde komplett überarbeitet, verfügt über eine neue Benutzeroberfläche, erweiterte Suche und erweitertes Multimedia-Dateimanagement.

Artikel veröffentlicht am ,

StreamCast verspricht, dass die Morpheus-Benutzeroberfläche mit der neuen Version übersichtlicher und die Navigation intuitiver wird, zudem soll die überarbeitete Suche nun beispielsweise per "Power Meter" optisch anzeigen, über wie viele Rechner gesucht wird. Ein Instant-Messenger von PalTalk, der auch die Kommunikation mit AOL-Nutzern erlaubt, und der Multimedia-Dateimanager "Morpheus Media Manager" werden erst in Morpheus 2.0 integriert, wenn sie das erste Mal aufgerufen werden. Der Morpheus Media Manager katalogisiert alle heruntergeladenen und selbst zum Download angebotenen Dateien automatisch nach ihrem Medientyp.

Stellenmarkt
  1. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf, Neuss
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Die technischen Neuerungen von Morpheus 2.0 - das wie die Morpheus Preview Edition 1.3.3.1 und deren Nachfolger auf das Gnutella-Netzwerk setzt - umfassen Datei-Bundling (einzelne Dateien als ein Download-Paket), einen Suchanfragen-/Suchergebnis-Cache (soll Bandbreite sparen) und Metadaten-Kataloge (identische Dateien sollen nicht mehr nur am Dateinamen erkannt werden).

Ab der Version 2.0 unterstützt Morpheus zudem endlich Download-Swarming, also das gleichzeitige Herunterladen von vielen Quellen, was einige andere Clients wie etwa eDonkey oder dessen Nachfolger Overnet schon seit einer Weile beherrschen. Morpheus soll von Wartelisten befreien, die sonst bei großem Interesse an einer Datei üblich sind. Das könnte dem Download-Swarming zugute kommen, allerdings können laut StreamCast sowieso nicht mehr als zehn Downloads gleichzeitig erfolgen, die Standardeinstellung sind drei gleichzeitige Downloads. Bei den Downloads soll jeweils angezeigt werden, wie zuverlässig die jeweiligen Verbindungen und Transferraten sind.

In Morpheus inbegriffen ist ein Browser, über den MusicCity.com kommerzielle Downloads bewirbt und ebenso wie Konzertkarten zum Erwerb anbietet. Über Morpheus 2.0 vertriebene Inhalte können mit CintoA (steht für "content into application") mit Regeln versehen werden, die etwa spezifizieren, wie oft und wie viel von etwas wiedergegeben werden kann, bevor es erworben wurde. Wer Geld in eine elektronische Geldbörse, das "Morpheus Wallet", überträgt, soll Micropayment-Angebote (unter 2,95 US-Dollar) deutlich bequemer und zeitsparender erwerben können. Dazu müssen allerdings mindestens 5 US-Dollar ins Morpheus Wallet "geladen" werden.

Wie seine Vorgänger wird auch Morpheus 2.0 zum Teil durch Werbung finanziert, so dass entsprechende Werbesoftware getrennt mitinstalliert wird - bei einer Morpheus-Deinstallation ist dies also zu beachten. Soll zumindest der Instant Messenger werbefrei bleiben und auch zum Videochatten genutzt werden, so kostet dieses rund 10 Euro für drei Monate oder rund 25 Euro pro Jahr.

Morpheus 2.0 findet sich sowohl unter MusicCity.com als auch unter Morpheus.com zum kostenlosen Download.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...

Patrick Domdey 24. Aug 2002

Asgard-v-d-S ist der Vater aller Trolle. Also Leute: Don't feed the trolls. Mfg Patrick

fishersz 24. Aug 2002

...genau , ...wahrscheinlich ist dieser Miesepeter auch noch von der GEMA !*lol*

freundvon883 23. Aug 2002

pipifax !

Asgard-v-d-S 23. Aug 2002

Ich kenne 883 von Heise schon zu genüge. Er hat sich dort nach aussage eines Moderators...

Sascha Müller 23. Aug 2002

Hallo miteinander, aber eine Sache von Heise ist doch gegen Störenfriede wie 883...


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /