Abo
  • Services:

KDE 3.1 erreicht Beta-Stadium

Neues KDE-Feature-Release nimmt Formen an

Das KDE Projekt bietet jetzt eine erste Beta der kommenden KDE-Version 3.1 zum Download an, dabei handelt es sich um ein neues Feature-Release, das nun sechs Wochen nach Erscheinen der ersten Alpha-Version Beta-Status erreicht. Das API von KDE 3.1 bleibt dabei aber kompatibel zu KDE 3.0.x.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Zu den Neuerungen in KDE 3.1 soll unter anderem das von Opera und Mozilla bekannte Tabbed Browsing gehören, das nun auch in Konqueror Einzug hält. Zudem lassen sich nun Einstellungen für SSL-Zertifikate für einzelne Domains getrennt verwalten.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. Software AG, Darmstadt

Der E-Mail-Client KMail wird mit einigen neuen Sicherheitsfunktionen ausgestattet, die zumeist aus dem von der Bundesregierung geförderten Projekt Ägytpen einfließen. Dazu gehört Unterstützung von S/MIME, PGP/MIME und X.509v3. Das KAddressbook soll in künftigen Versionen auch auf LDAP-Server zugreifen können sowie den Import und Export von vCards erlauben.

Screenshot #2
Screenshot #2
Der Dateimanager reflektiert in den Ordner-Icons nun den Inhalt der jeweiligen Ordner, bietet dank entsprechender Unterstützung des KDE-Multimedia-Pakets Video-Thumbnails, zeigt eine optionale Bildvorschau und nutzt vorab generierte Thumbnails, die in einer Bilddatei enthalten sind.

Ein neues VNC-kompatibles Desktop-Sharing-Framework erlaubt es KDE-Nutzern, ihren Desktop via VNC auch auf andere Rechner zu exportieren. Dafür sorgt der Desktop-Sharing Server (KRfb) und der Client (Krdc). Zudem hält das Chat-Programm KChat Einzug in KDE.

Mit KGET erhält KDE einen neuen Download-Manager, der vollständig in Konqueror integriert wurde. Er verwaltet mehrere Downloads in einem Fenster, wobei sich Übertragungen hinzuführen, entfernen, unterbrechen und fortsetzen lassen. Auch zeitgesteuerte Downloads sind möglich. Der Terminal Emulator Konsole erlaubt es nun, Kommandos zu bookmarken, die dann eine neue Shell starten, beispielsweise "ssh://user@host.org".

Auch äußerlich zeigt sich KDE 3.1 überarbeitet und präsentiert sich im neuen "Keramik-Style".

Im Gegensatz zur KDE 3.1 Alpha finden sich zur jetzt erschienenen Beta-Version allerdings neben Quelltext-Pakten auch kompilierte Pakete für SuSE und Mandrake auf den KDE-Servern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

gbl 23. Aug 2002

Ich glaube eher bei Windows XP.

Peter Retep 23. Aug 2002

Hmmja, endlich. :)

Jorge 22. Aug 2002

Da haben die KDE´ler bei Apple wohl einige Designerideen abgeschaut :o)

maddin 22. Aug 2002

Versteh ich irgendwie nicht. Beta1 ist AKAIK die 3.0.7 Version und diese liegt schon seit...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /