Weiterer Sicherheits-Patch für MacOS X 10.1.5

Update aktualisiert OpenSSL und Security

Apple bietet innerhalb kurzer Zeit ein weiteres Sicherheits-Update für MacOS X an, das neue Versionen von OpenSSL und Security enthält, die nun einen Angriff von außen abwehren sollen. Der Patch eignet sich für zahlreiche Sprachen von MacOS X 10.1.5.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Mindestvoraussetzung für den Patch nennt Apple einerseits MacOS X 10.1.5 sowie das Sicherheits-Update von Anfang August, das wiederum den Sicherheits-Patch vom Juli 2002 benötigt. Mit der Einspielung des dritten Patches soll der unerlaubte Zugriff auf Programme, Server sowie das Betriebssystem verhindert werden.

Das aktuelle Sicherheits-Update steht über die Software-Aktualisierung von MacOS X als Archiv mit einer Größe von 2,2 MByte zum Download bereit oder kann über eine passende Webseite in zahlreichen Sprachen direkt geladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Peter Retep 23. Aug 2002

Neeee, ein Sichereitspatch von Apple ? Da hat die Redaktion sich bestimmt vertan. Sowas...

zz 22. Aug 2002

Windoffsheit kommt vor den Fall... Ich fahre auch lieber Auto, mir ist die Bahn zu...

gg 22. Aug 2002

genau so isses wie ja jeder weiss ist unix ein von hausaus unsicheres system und wird...

erti 22. Aug 2002

Welch Schwachsinn wenn Apple OS-Seitig die aktuellsten Sicherheitslücken schließt und nur...

pal05 22. Aug 2002

LOL dann schau dir den Bericht über MS an welcher etwas später veröffentlich wurde. Apple...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /