Seagate will mit HAMR Datendichten verhundertfachen

Laser soll Medium vor dem Schreibvorgang erwärmen

Der Festplattenhersteller Seagate will mit Hilfe der Heat-Assisted-Magnetic-Recording-(HAMR-)Technologie die Datendichte bei magnetischen Aufzeichnungen drastisch erhöhen. Dabei werden Laser zur thermalen Unterstützung der Aufzeichnungen eingesetzt. Eine erste Demonstration der neuen Technologie gab Seagate zur Eröffnung seines neuen Forschungszentrums in Pittsburgh.

Artikel veröffentlicht am ,

Seagate will mit Hilfe der neuen Technologie die so genannte superparamagnetische Grenze magnetischer Aufzeichnungen um den Faktor 100 übertreffen und so Datendichten von bis zu 50 Terabit pro Quadratinch erreichen.

Stellenmarkt
  1. Teamassistenz im Bereich IT (m/w/d)
    XENIOS AG, Heilbronn
  2. Analyst / Spezialist mit dem Schwerpunkt Business Analytics / Intelligence (BI) (m/w/d)
    LYRECO Deutschland GmbH, Bantorf-Barsinghausen
Detailsuche

Mit steigenden Datendichten ist bei magnetischen Aufzeichnungen mit einer magnetischen Instabilität zu rechnen, was durch ein auf den Namen Superparamagnetismus getauftes Phänomen verursacht wird. Ein Lösung für dieses Problem ist die Verwendung stabilerer Medien, doch auf diesen lassen sich mit heutigen magnetischen Schreibköpfen keine Daten speichern. HAMR soll dieses Problem nun lösen. Dabei wird das Medium mit einem Laser präzise an einzelnen Stellen erwärmt, auf denen dann Daten geschrieben werden.

Durch die Erwärmung werde es leichter möglich, Daten zu schreiben. Eine direkte Kühlung soll im Anschluss dann für eine Stabilisierung der geschrieben Daten sorgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


The Thargoid 22. Aug 2002

Fesplatten lesen Daten magnetisch MO lesen Daten optisch Der Laser bei der Technik...

Thomas 22. Aug 2002

Also die Kühlung sollte kein besonderes Problem sein. Erstens erwähnt der Artikel eine...

buffalo 22. Aug 2002

Bei den heutigen Baugrößen ist das absolut kein problem.. Sowohl ein beweglicher als auch...

Markus 22. Aug 2002

Hört sich verdammt nach MO an. Kann mal jemand die genauen Unterschiede erklären?

Sebastian... 22. Aug 2002

Wie darf man sich denn dann die Zugriffszeiten vorstellen, wenn bei jedem Schreibvorgang...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /