Abo
  • Services:

T-Mobile versorgt Starbucks-Cafés mit WLAN

Auch Filialen in Berlin und London sollen zu WLAN HotSpots werden

T-Mobile realisiert über seine US-Tochter VoiceStream WLAN-HotSpot-Service in den Cafés der US-Caféhauskette Starbucks. Genauso einfach wie sie ihren Kaffee bestellen, sollen Kunden von Starbucks in Zukunft auch einen schnellen, zuverlässigen und standardisierten drahtlosen Internetanschluss für Notebook-Computer und Pocket-PCs erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

In etwa 1.200 amerikanischen Starbucks-Filialen haben die Kunden von Starbucks ab heute die Gelegenheit, den HotSpot Service von T-Mobile kostenlos zu testen. Bis zum Jahresende sollen weitere 800 Starbucks-Filialen in den USA mit der Technik ausgestattet werden. Mit Blick auf eine globale Erweiterung haben Starbucks und T-Mobile außerdem ein sechsmonatiges Pilotprojekt an ausgewählten Standorten in London und Berlin in die Wege geleitet.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München

Der HotSpot-Service von T-Mobile basiert auf dem Standard Wi-Fi 802.11b und kann von allen Starbucks-Kunden mit einem für die drahtlose Kommunikation ausgerüsteten Notebook-Computer oder Pocket-PC genutzt werden. Dank T-1-Verbindung soll der HotSpot-Service von T-Mobile auch an hochfrequentierten Standorten in den USA die notwendige Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit bieten, um ein breites Anwendungsspektrum zu gewährleisten - vom Abrufen von E-Mails bis hin zu multimedialen Video-Konferenzen.

Um den neuen HotSpot Service in Anspruch zu nehmen, benötigt jeder Kunde ein T-Mobile-HotSpot-Konto und einen WiFi-fähigen Notebook-Computer oder Pocket-PC. Kunden mit einem entsprechend konfigurierten Notebook oder Pocket-PC, die sich für den Service anmelden und einwählen möchten, müssen dann nur noch in einem teilnehmenden Starbucks-Café ihren Internet-Browser aufrufen und sich anmelden, so die Betreiber.

Mit einem kostenlosen Tagespass, den T-Mobile in den teilnehmenden Starbucks-Filialen ausgibt, können Starbucks-Kunden den drahtlosen Breitbanddienst einmalig 24 Stunden lang gebührenfrei testen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


BMW i8 Roadster und Coupe - Testfahrt

Wir fahren in BMWs neuen Hybrid-Sportwagen durch und um München.

BMW i8 Roadster und Coupe - Testfahrt Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /