Opera 7.0 im Anmarsch

Opera-Chef verkündet starke Verbesserungen für kommende Browser-Version

In einem Gespräch mit dem US-News-Dienst ZDNet.com berichtet der Chef von Opera, Jon S. von Tetzchner, dass in Kürze eine grundlegend überarbeitete Version des norwegischen Profi-Browsers erscheinen soll. Unter anderem soll die Rendering-Engine zur Darstellung von Webseiten komplett überarbeitet worden sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Jon S. von Tetzchner gibt an, dass die Rendering-Engine für Opera 7.0 in den vergangenen 18 Monaten komplett von Grund auf neu geschrieben wurde. Das wurde notwendig, weil die kommende Opera-Version eine bessere DOM-Unterstützung bieten soll. Diese Version wird nur wenig mit den bisher bekannten Opera-Fassungen gemein haben.

Stellenmarkt
  1. Development Engineer Embedded Software (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart
  2. Software Inbetriebnehmer (m/w/d)
    Dürr Systems AG, Goldkronach
Detailsuche

Bei der Programmierung der Opera-7-Engine legten die Norweger großen Wert auf Geschwindigkeit, um dem eigenen Slogan "schnellster Browser der Welt" weiterhin gerecht zu werden. So soll der geplante Browser nochmals deutlich zügiger zu Werke gehen als die bisherigen Versionen. Als Motivation nennt der Opera-Chef gegenüber ZDNet.com: "Letztendlich versuchen wir nicht, jemand anderen zu schlagen, wir versuchen, uns selbst zu schlagen."

Wann mit der ersten Beta oder gar der fertigen Version von Opera 7 zu rechnen ist, verriet Jon S. von Tetzchner nicht. Er verkündete nur, dass eine erste Beta-Version "bald" erscheinen werde. Die neue Version soll auch komplett überarbeitete Mail- und News-Clients enthalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bhupendra 15. Okt 2002

please opera 7 download

Navid Zamani 13. Sep 2002

Das was du als "JavaScript" bezeichnest ist die javascript-implementation von DOM. Alles...

Navid Zamani 13. Sep 2002

Also ich würde sagen ich bezale die leute gerne um sie zu fördern, weil ich finde sie...

fetch 12. Sep 2002

Hmm. Ein kleiner Scherzkeks unterwegs, wie ? Heute morgen mit Peter Lustig geduscht, oder...

Mr Sinistre 11. Sep 2002

Wenn er als einziger Browser kostet hat er natürlich keine Chance, und wenn er alles...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /