Abo
  • Services:
Anzeige

Tomorrow Focus senkt Erwartungen

Auch Tomorrow Focus leidet unter Werbeflaute

Die Tomorrow Focus AG hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2002 einen Gesamtertrag in Höhe von 17,5 Millionen Euro, davon 14,5 Millionen Euro Umsatz, erzielt. Damit stiegen die Erträge um 6 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert auf Pro-forma-Basis.

Anzeige

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) verbesserte sich gegenüber den kumulierten Zahlen der ehemaligen Tomorrow Internet AG und der Focus Digital AG um 55 Prozent von minus 22,5 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf minus 10,2 Millionen Euro im abgelaufenen ersten Halbjahr 2002. Die verbesserte Ergebnisentwicklung spiegle dabei das im Zuge der Fusion eingeleitete Kostensenkungs- und Effizienzprogramm wider.

Der Konzernjahresfehlbetrag belief sich zum Stichtag 30. Juni 2002 auf minus 6,7 Millionen Euro und konnte im Vergleich zum Vorjahr um 63 Prozent verbessert werden. Die liquiden Mittel der Tomorrow Focus AG inklusive Wertpapieren und einem gewährten kurzfristig rückführbaren Darlehen lagen am 30. Juni 2002 bei 35,5 Millionen Euro.

Zwar geht die Gesellschaft weiterhin davon aus, im Gesamtjahr 2003 im Konzern ein positives Ergebnis vor Zinsen und Abschreibungen zu erzielen, senkt aber die eigenen Erwartungen. Im Hinblick auf die allgemeine wirtschaftliche Lage, insbesondere im Online-Werbemarkt, rechnet die Tomorrow Focus AG im laufenden Geschäftsjahr nurmehr mit Gesamterträgen in Höhe von rund 40 Millionen Euro und einem operativen Ergebnis von rund minus 15 Millionen Euro.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  2. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       

  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  1. Re: Vllt. sparen die schon für ME-CPU...

    blaub4r | 01:38

  2. Re: Linux ist so extrem unsicher

    Rocky Horror... | 01:11

  3. Re: Laaangweilig

    Carl Weathers | 00:42

  4. Re: Die Kabine

    hl_1001 | 00:38

  5. Re: Habe ich dann 0,00005 GB/s?

    Cr0n1x | 00:19


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel