Abo
  • Services:

Tomorrow Focus senkt Erwartungen

Auch Tomorrow Focus leidet unter Werbeflaute

Die Tomorrow Focus AG hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2002 einen Gesamtertrag in Höhe von 17,5 Millionen Euro, davon 14,5 Millionen Euro Umsatz, erzielt. Damit stiegen die Erträge um 6 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert auf Pro-forma-Basis.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) verbesserte sich gegenüber den kumulierten Zahlen der ehemaligen Tomorrow Internet AG und der Focus Digital AG um 55 Prozent von minus 22,5 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf minus 10,2 Millionen Euro im abgelaufenen ersten Halbjahr 2002. Die verbesserte Ergebnisentwicklung spiegle dabei das im Zuge der Fusion eingeleitete Kostensenkungs- und Effizienzprogramm wider.

Stellenmarkt
  1. initperdis GmbH, Hamburg
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart, Ellwangen

Der Konzernjahresfehlbetrag belief sich zum Stichtag 30. Juni 2002 auf minus 6,7 Millionen Euro und konnte im Vergleich zum Vorjahr um 63 Prozent verbessert werden. Die liquiden Mittel der Tomorrow Focus AG inklusive Wertpapieren und einem gewährten kurzfristig rückführbaren Darlehen lagen am 30. Juni 2002 bei 35,5 Millionen Euro.

Zwar geht die Gesellschaft weiterhin davon aus, im Gesamtjahr 2003 im Konzern ein positives Ergebnis vor Zinsen und Abschreibungen zu erzielen, senkt aber die eigenen Erwartungen. Im Hinblick auf die allgemeine wirtschaftliche Lage, insbesondere im Online-Werbemarkt, rechnet die Tomorrow Focus AG im laufenden Geschäftsjahr nurmehr mit Gesamterträgen in Höhe von rund 40 Millionen Euro und einem operativen Ergebnis von rund minus 15 Millionen Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /