Athlon XP 2600+ - AMD mit schnelleren Prozessoren

AMD holt sich mit neuen Chips die Performance-Krone zurück

Zum dritten Geburtstag des Athlon stellt AMD jetzt zwei neue, schnellere Athlon-XP-Prozessoren vor. Die neuen Chips AMD Athlon XP 2600+ und Athlon XP 2400+ basieren auf dem Thoroughbred-Kern und werden in 0,13-Micron-Technologie in AMDs Dresdner Fabrik gefertigt.

Artikel veröffentlicht am ,

AMD beschleunigt seinen Athlon XP damit nun über die Marke von 2 GHz, laufen die neuen Chips doch mit 2,0 GHz (Athlon XP 2400+) bzw. 2,13 GHz (Athlon XP 2600+). Allerdings gibt es die Chips nicht ab sofort zu kaufen, AMD kündigt lediglich an, erste Muster an PC-Hersteller auszuliefern. Ab September sollen die Chips dann allgemein verfügbar sein.

Stellenmarkt
  1. Consultant (m/w/d) ÖPNV Softwarelösungen / -support
    Rhein-Main-Verkehrsverbund Servicegesellschaft mbH, Frankfurt
  2. Sachbearbeiter*in IT- und Datensicherheit (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Die Chips verfügen über 128 KByte L1- und 256 KByte L2-Cache und sollen bei Abnahme von 1.000 Stück 297,- US-Dollar bzw. 193,- US-Dollar kosten.

Allerdings dürfte auch Intel in Kürze mit einer schnelleren Version seines Pentium-4-Prozessors auf den Markt kommen und AMD die Performance-Krone damit wieder entreißen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Herbert 09. Okt 2002

Erstens. bin ich kein Idiot !!! Zweitens. kenne ich keine vergleichbare Spielekonsole wie...

Chris 06. Sep 2002

Super und dann kommt XP 3000+ und so weiter. Erinnert ein klein wenig an den berühmten...

Kledi Nenaj 06. Sep 2002

sexy hexy Kledi *ggggggggggggggg*

DEADMAN 05. Sep 2002

Harem?? Sind das die ganzen Mädels die alle JPG und GIF heissen?? Die schaun bei mir auch...

Lord Doofsack 21. Aug 2002

läuft der AMD Prozessor mit Popcorn noch besser ?? Geil bei uns ist bald Kirmes. und ne...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar. Und das trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

  2. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  3. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /