Abo
  • Services:
Anzeige

Sapphire kündigt zwei Grafikkarten mit Radeon-9700-Chips an

Chinesischer ATI-Partner will sich in Europa einen Namen machen

Die deutsche Niederlassung des asiatischen Grafikkarten- und Mainboardherstellers Sapphire Technology hat gleich zwei Grafikkarten mit Grafikprozessoren aus der ATI-Radeon-9700-Familie angekündigt. Das Unternehmen aus Hongkong ist in Europa erst seit drei Monaten aktiv und deshalb noch nicht sonderlich bekannt, fertigt aber seit bereits fünf Jahren für ATI einen Teil der Original-ATI-Grafikkarten.

Anzeige

Diese sind an dem Aufdruck "Built by ATI - Made in China" zu erkennen und stehen den in Kanada gebauten in nichts nach. Während sich Sapphire auf Grund der Partnerschaft mit ATI aus den USA und Kanada heraushält, ist man in Asien und nun auch in Europa mit dem Vertrieb eigener Grafikkarten und Mainboards mit ATI-Chips aktiv, die unter der Marke Sapphire vertrieben werden.

Bei der Hardware verlässt man sich bei Sapphire auf die ATI-Referenzdesigns und deren Spezifikationen, lediglich für PC-Hersteller gefertigte OEM-Hardware kann davon je nach Wunsch des Großkunden abweichen. Sapphire produziert laut der deutschen Niederlassung bis zu 1,8 Millionen Grafikkarten im Monat.

Sapphire Radeon 9700 Atlantis Pro
Sapphire Radeon 9700 Atlantis Pro

Bei den angekündigten Grafikkarten mit Chips der Radeon-9700-Familie handelt es sich um die Sapphire Radeon 9700 Atlantis und die Sapphire Radeon 9700 Atlantis Pro. Angekündigt hat ATI bisher nur den Radeon 9700 Pro aus der Chipfamilie Radeon 9700. Den Radeon 9700 Pro taktet Sapphire auf seiner Sapphire Radeon 9700 Atlantis Pro wie auch ATI mit 325 MHz, die 128 MByte DDR-SDRAM werden ebenso mit 310 MHz (620 MHz DDR) getaktet. Erste Karten sollen bereits vom Stapel laufen, in Deutschland sollen sie jedoch erst - wie auch bei der Konkurrenz - gegen Mitte/Ende September in größeren Stückzahlen für rund 450,- Euro erhältlich sein.

Bei der Radeon 9700 hat ATI bisher noch keine definitiven Chip- und Speichertaktraten genannt. Es ist zu vermuten, dass die fertigen Spezifikationen einen Chiptakt von 300 MHz und die 128 MByte DDR-Speicher einen echten Speichertakt von 275 MHz (550 MHz DDR) vorsehen. Sapphire konnte deswegen auf Nachfrage von Golem.de auch noch keine Preise nennen, man schätzt aber, dass die Sapphire Radeon 9700 Atlantis damit etwa 50 bis 100 Euro günstiger sein könnte. Bis zur Auslieferung dürfte es nicht mehr lange dauern, aber vor Ende September wird es mit allgemeiner Verfügbarkeit wohl ebenfalls noch etwas dauern.

In Deutschland hat Sapphire die Distributoren Macrotron, Techdata, COS, Actebis, Peacock und API als Partner. Einige Händler führen bereits Radeon-9000-(Pro-)Grafikkarten von Sapphire.


eye home zur Startseite
Maniac 16. Sep 2002

Weil's so wichtig ist, hab ich ja auch ein Smiley hinter den Satz gesetzt... Blödsinn...

ckc 16. Sep 2002

das ist auch extrem wichtig, ne wirklich! dafür nimmt man auch schonmal ein schlechtes...

Maniac 21. Aug 2002

...gibt es auch mal ne ATI-Karte mit geil aussehendem Lüfter! Werd ich mir gleich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARTEMIS Augenkliniken, Frankfurt
  2. ViaMedia AG, nordöstlich von Stuttgart
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart, Sindelfingen, Neu-Ulm, Ulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

  1. Ist ja auch ganz einfach...

    katze_sonne | 06:01

  2. Re: Nicht immer hilfreich

    wlorenz65 | 05:44

  3. Linux ist so extrem unsicher

    seriousssam | 05:42

  4. Re: Hört mal auf mit diesem Blödsinn

    medium_quelle | 04:18

  5. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    DAUVersteher | 04:01


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel