Abo
  • Services:
Anzeige

D21: IT-Branche kann von Hartz-Vorschlägen profitieren

Initiative D21 begrüßt Reform der Arbeitsvermittlung weitgehend

Die Initiative D21 begrüßt die meisten Vorschläge der Hartz-Kommission, wie Job-Center und die Schnell-Vermittlung von Arbeitslosen sowie härtere Regeln bei der Zumutbarkeit und individuelle Leistungskürzungen bei Ablehnung von Arbeitsangeboten, als mutig und innovativ. Die IT-Branche könne, obwohl sie viele Besonderheiten aufweist, von diesen arbeitsmarktpolitischen Reformen profitieren.

Anzeige

"Wer immer die Bundestagswahl am 22. September gewinnt, keine Regierung wird um die Umsetzung dieser Vorschläge herumkommen", so Erwin Staudt, Vorsitzender der Initiative D21 und Vorsitzender der Geschäftsführung IBM Deutschland GmbH.

Gerade die IT-Branche sei auf eine effiziente und schnelle Arbeitsvermittlung angewiesen, was auch die Green Card für ausländische Fachkräfte deutlich mache. Pro Woche würden heute 60 bis 70 Green Cards vergeben.

Daher sei eine beschleunigte und entbürokratisierte Vermittlung inländischer IT-Fachkräfte überfällig, zu der die Instrumente der Hartz-Kommission, wie die geplanten Personal-Service-Agenturen, beitragen könnten. Gerade bei Neueinstellungen im IT-Bereich von Unternehmen könnten befristete Arbeitsverträge und das "Austesten" von Leih-Mitarbeitern den Spielraum vieler Unternehmen vergrößern und so zum Abbau der Überregulierung des Arbeitsmarktes beitragen. Ebenfalls positiv werden die im Bericht der Hartz-Kommission vorgeschlagenen Fördermaßnahmen zum Aufbau einer selbstständigen Existenz bewertet. Diese könnten auch arbeitslosen IT-Fachkräften, "ob Programmierern, Entwicklern oder Textverarbeitern", zugute kommen.

Abgelehnt werden von der Initiative D21 allerdings Konjunkturspritzen für die neuen Bundesländer wie das "Job-Floater"-Programm der Hartz-Kommission oder das Sonderprogramm Ost der Unionsparteien, die im Wesentlichen die ostdeutsche Bauwirtschaft betreffen und dort nur für wenige Jahre Arbeitsplätze erhalten oder schaffen könnten. Als Alternative schlägt die Initiative D21 zum Beispiel vor, Institutionen wie das neue IT-Amt der Bundeswehr nicht in Koblenz, sondern etwa in der Universitätsstadt Greifswald oder an einem Bundeswehrstandort in Ostdeutschland zu platzieren.

Statt traditioneller Konjunkturprogramme sei für Ostdeutschland eine Politik der Modernisierung nötig, in der sich ausnahmslos alle Fördermaßnahmen daran messen lassen müssen, ob sie langfristige und innovative Arbeitsmöglichkeiten schaffen.


eye home zur Startseite
meier2 21. Aug 2002

Vom Arbeitgeber bei der Einstellung fordern, daß er einem unter Übenahme der Makler- und...

BlueScreen78 21. Aug 2002

Ja ne ist klar. Positiv wieder nur für die Firmen damit sie sich keine Lullies ans Bein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WESTPRESS, Hamm
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. GIGATRONIK München GmbH, München
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299,00€, iPhone 8 64 GB 799,00€, Game of Thrones, Konsolen)
  2. (heute u. a. Star-Wars-Produkte, LG-TVs, Philips Wake-Up Lights, Galaxy A3, Osram Smart+ Plug)
  3. 399,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  2. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern
  3. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto

  1. Re: Solche Produkte...

    dahana | 21:58

  2. Re: Wirkt nicht zu ende gedacht

    ptepic | 21:58

  3. Re: Die werden wohl eh keine Strafe bekommen..

    serra.avatar | 21:56

  4. Re: Warum fahren wir nicht alle kostenlos?

    Laforma | 21:55

  5. Re: in japan sind alle züge max 1min. verspätet

    serra.avatar | 21:43


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel