Abo
  • Services:

Vivendi: Trotz Krise kein Verkauf der Unterhaltungssparten

Weitere 2 Milliarden Euro an Krediten müssen aufgenommen werden

Vivendi Universal hat einen offenen Brief an sämtliche Mitarbeiter und Shareholder des Unternehmens gerichtet, um die anhaltenden Gerüchte über die angespannte finanzielle Lage des Unternehmens nicht weiter unkommentiert stehen zu lassen. Demnach sei die Lage des Konzerns zwar "angespannt", zu einem Verkauf der zu Vivendi Universal Publishing, der Universal Music Group oder Vivendi Universal Entertainment gehörenden Sparten werde es aber dennoch nicht kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch die Anteile an Vivendi Enviroment, Cegetel und die 49 Prozent, die Vivendi Universal an zukünftigen Canal Plus hält, sollen nicht veräußert werden.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. Wacker Chemie AG, München

Um die Schulden dennoch in den Griff zu bekommen, sollen innerhalb der nächsten zwei Jahre nicht weiter benannte Unternehmenswerte in Höhe von mindestens 10 Milliarden Euro veräußert werden, wovon 5 Milliarden Euro bereits innerhalb der nächsten neun Monate verfügbar sein sollen.

Nichtsdestotrotz müsse zunächst ein weiterer Kredit in Höhe von 2 Milliarden Euro aufgenommen werden, da die angesprochenen Verkäufe ansonsten überstürzt abgeschlossen werden müssten. Vivendi geht aber davon aus, dass trotz der schwierigen Ausgangslage bereits in den nächsten Monaten Besserung in Sicht sei. Erreicht werden soll dies auch durch eine stärkere Fokussierung der eigenen Aktivitäten auf das erzielbare Einkommen und den generierten Cash-Flow.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 762,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 798,04€)
  2. 39,90€ (Vergleichspreis 47,89€)
  3. (u. a. HP Pavilion 32"-WQHD-Monitor für 249€)
  4. 86,99€ (Bestpreis!)

Bleifish 20. Aug 2002

Ja was denn jetzt "Millionen" oder "Milliarden"?


Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /