Abo
  • Services:

Sperrungsverfügung: eco empfiehlt den Providern zu klagen

Electronic Commerce Forum unterstützt Provider in Nordrhein-Westfalen

Der Verband der deutschen Internetwirtschaft, eco Electronic Commerce Forum e.V., empfiehlt den von der Sperrungsverfügung der Bezirksregierung Düsseldorf betroffenen Internet Service Providern, gegen die Verfügung Klage bei den zuständigen Verwaltungsgerichten zu erheben. Die Bezirksregierung hatte die von 38 Providern erhobenen Widersprüche gegen die Verfügung erwartungsgemäß nicht anerkannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Da die Fristen für eine Klageerhebung nun ablaufen, stellt eco als Sofortunterstützung für die Betroffenen ein Muster für eine fristwahrende Klage zur Verfügung. Eco hat zudem zur weiteren Unterstützung der Provider eine Rahmenvereinbarung mit der Anwaltskanzlei Willkie Farr & Gallagher geschlossen, über die den betroffenen Providern die weitere Vertretung vor Gericht zu einheitlichen Konditionen angeboten wird.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Berlin
  2. Henry Schein Services GmbH, Langen

Zudem liegt dem Verband ein 80-seitiges Rechtsgutachten vor, in dem die Rechtswidrigkeit der Sperrungsverfügungen detailliert dargestellt wird. Das Gutachten wird den betroffenen Mitgliedsunternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt.

"Wir empfehlen allen betroffenen Providern dringend, den Rechtsweg weiter zu verfolgen. Dies ist erst der Anfang einer Entwicklung, die bereits in diesem Stadium für viele Provider mit erheblichen technischen Schwierigkeiten verbunden ist, ohne dass damit Rechtssicherheit einhergeht", so Oliver J. Süme, Vorstand Recht und Neue Medien des eco-Verbands.

Derzeit handelt es sich nur um zwei zu sperrende Websites und es sind lediglich Access-Provider aus Nordrhein-Westfalen von der Verfügung der Bezirksregierung Düsseldorf betroffen. Allerdings sei zu erwarten, dass es dabei nicht bleiben wird, so eco.

Sollten die jetzigen Verfügungen rechtskräftig werden, sieht man bei eco auch aus anderem Grund schwere Zeiten auf die Provider zukommen: Der aktuelle Entwurf des neuen Jugendmedienschutz-Staatsvertrags enthalte eine Klausel, die es zukünftig auch den Landesmedienanstalten ermöglichen soll, Sperrungsanordnungen zu erlassen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

Zensurhass 20. Aug 2002

Volle Zustimmung!

Sturmkind 20. Aug 2002

Na da hoffe ich mal das sich die betreffenden Anbieter einen Ruck geben und klagen. Am...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /