Abo
  • Services:

Microsoft deaktiviert Download von TrueType-Fonts

Will Microsoft Linux-Nutzern schaden?

Vor kurzem deaktivierte Microsoft den Download seiner TrueType-Fonts, welche viele Webseiten zur Anzeige nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber der Newssite ExtremeTech gibt Microsoft an, dass man den Download deaktiviert habe, weil die meisten interessierten Anwender die Fonts bereits geladen hätten. Microsoft intergriert die Fonts in die Windows-Betriebssysteme; bietet sie aber auch für die MacOS-Fassung des Internet Explorer an.

Branchenexperten vermuten jedoch, dass Microsoft damit vor allem Linux-Nutzer schaden will, weil diese Fonts aus Urheberrechtsgründen nicht Bestandteil der zahlreichen Linux-Distributionen sind. Wie auch Windows- und MacOS-Nutzer benötigen Linux-Anwender diese Fonts aber, wenn sie Webseiten korrekt betrachten wollen, die auf Basis dieser Fonts entstanden sind.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten

Michael Schmid 26. Aug 2002

weißt du, picollo, der werte herr schmid, kann das; er findet es nur einfach ziemlicj...

Picollo 26. Aug 2002

@smack ich muß zugeben, die grafischen Userinterfaces sind nicht gerade das gelbe vom Ei...

smack 23. Aug 2002

ich sage doch ganicht, daß SUSE 8.0 besser sei als solaris, aber wenn ich Berichte lesen...

Sturmkind 22. Aug 2002

Hm irgendwie liegt das aber weniger am Betriebssystem als an den Herstellern des...

Michael Schmid 22. Aug 2002

meine raid-systeme unter allen nt's, die ich jemals aufgesetzt habe, funktionieren ohne...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /