• IT-Karriere:
  • Services:

SSL-Sicherheitslücke steckt im Windows-Code

Microsoft arbeitet an Bugfixes; keine Terminangabe genannt

Wie das US-Computermagazin Computerworld berichtet, befindet sich das vergangene Woche entdeckte SSL-Sicherheitsloch gar nicht im Internet Explorer, sondern steckt im Windows Quellcode. Darin könnte der Grund liegen, dass sich Microsoft kurze Zeit nach Bekanntwerden des Sicherheitslochs bemühte, das Risiko klein zu reden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dem Artikel im Computermagazin Computerworld gemäß gab Microsoft zu, dass das SSL-Sicherheitsleck gar nicht im Code des Internet Explorer enthalten sei. Vielmehr befinden sich die betreffenden Fehler im Windows-Code selbst. Gleichfalls betonten Sprecher des Unternehmens, dass das Sicherheitsleck nicht in der CryptoAPI von Windows stecke, was bedeuten würde, dass das Problem auch andere Applikationen beträfe.

Weiter teilte Microsoft mit, dass man an Patches für Windows 98, Millennium, NT 4.0 sowie 2000 und XP arbeite. Wann mit den Bugfixes zu rechnen ist, wurde nicht genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,02€ (Vergleichspreis ca. 45€)
  2. 26,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 26,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 149,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 171,94€ inkl. Versand)

simon 20. Aug 2002

Erstmal zeigt es ja besonders Niveau, wenn man gleich beleidigend werden muss... ich halt...

Moep 20. Aug 2002

Ach, halb so schlimm! Wenn sich einige Hacker/Cracker (oder wie die auch sonstwie heißen...

Herr Lehrer 19. Aug 2002

Der Beitrag hat genau genau "hier" seine Daseinsberechtigung, zynisch auf das Heise Forum...

simon 19. Aug 2002

solche kommentare gehören bitte nur auf heise.de die diskutieren da gerne auch über 100...

Alexander... 19. Aug 2002


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /