Abo
  • Services:

Wireless LAN Service im Kempinski Hotel Atlantic Hamburg

Lobby und Veranstaltungsräume mit WLAN ausgerüstet

Das Kempinski Hotel Atlantic Hamburg bietet seinen Gästen neuerdings in allen Veranstaltungsräumen und in der Lobby die Möglichkeit, mit Wireless LAN (WLAN) kabellos im Internet zu surfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Zugang zum WLAN im Hotel erfolgt wahlweise mit einem zwei oder 24 Stunden lang gültigen Benutzernamen und einem Passwort. Beides findet der Gast auf einer AccessCard, die für 9,50 Euro bzw. 29 Euro als volumenmäßige Flatrate an der Rezeption erhältlich ist. Sollte der Computer des Gastes nicht bereits mit einer Funkkarte ausgestattet sein, steht diese im Hotel leihweise zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. persona service Recklinghausen, Herten

Nicht nur beim Aufenthalt in der Lobby, sondern insbesondere bei Tagungen, Workshops oder Meetings sind Recherchen, Kommunikation, Präsentationen und Datentransfers im Atlantic nun kabellos möglich.

Nach erfolgreich abgeschlossener Testphase wird nun der WLAN-Service ausgebaut, um im Zuge der laufenden, umfassenden Renovierungsmaßnahmen ab Ende Oktober 2002 auch in allen Hotelzimmern und Suiten kabellosen Zugang zum Internet anbieten zu können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,48€
  2. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 47,99€

brainiac 20. Nov 2008

du hast schon gemerkt, dass der artikel sechs jahre alt ist? falls ja, frage ich mich...

zuteuer 20. Nov 2008

so wie in den meisten Hotels, die einfach nicht verstehen, das sowas STANDARD ist heute...

Janfelix 19. Aug 2002

es gibt übrigens eine ganze liste mit wlan-hotels in deutschland unter www.wlan-germany...

TheCrow 19. Aug 2002

Hi, da magst du schon recht haben - ich durfte auch schonmal eine Woche im Kepinski in...

markus 19. Aug 2002

Es gibt im Internet einen interessanten Link zum Thema "Abrechnung von WLAN-Access" für...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /