Abo
  • Services:

Loudcloud nennt sich in Opsware um

EDS-Deal über Managed Services Business

Das US-Unternehmen Loudcloud, an dessen Gründung unter anderem Marc Andreessen, Tim Howes, In Sik Rhee und Ben Horowitz beteiligt waren, hat nun seinen offiziellen Namenswechsel in Opsware bekannt gegeben. Der neue Name soll die Fokussierung der Firma auf die Entwicklung von Unternehmensanwendungen symbolisieren. Vornehmlich will man sich künftig auf den Bereich der IT-Automatisierung spezialisieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Rebranding folgt der vollständigen Übernahme des Loudcloud-Unternehmensbereiches Managed Services Business seitens EDS. EDS hat zudem einen dreijährigen Lizenzvertrag mit Opsware abgeschlossen, mit dem die Implementierung seiner IT-Automationssoftware in den EDS-Datacentern besiegelt werden soll.

Opsware Software soll bei EDS auf über 50.000 Servern in 14 Hauptdatenzentren und 140 Kundendatenzentren eingesetzt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  2. 14,99€
  3. 45,99€ (Release 19.10.)
  4. (-43%) 33,99€

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /