Abo
  • Services:

Filter-Software macht Digitalbilder und Videos realistischer

Nachträgliche "Polfilter-Funktion" für Digitalfotos und aufgenommene Videos

Digital Arts bietet eine Software an, um Digitalbilder und Videos nachträglich mit einem Mausklick aufzupolieren. Das Programm Xe847 versucht dabei, den Seheindruck der Realität auf ein Foto zu übertragen. Die Ergebnisse erinnern dabei an den Einsatz eines Polfilters, wie er von ambitionierten Hobby- und Profifotografen verwendet wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die mit Xe847 bearbeiteten Fotos oder Videos werden farblich so bearbeitet, wie sie vom Menschen in der Realität wahrgenommen werden, verspricht der Hersteller. So sollen sich damit durch Reflexionen des Umgebungslichts verursachte Farbstiche vermeiden lassen. Diese Farbstiche können sich so auswirken, dass ein Strand-Video aus dem Sommerurlaub einen Blaustich trägt und damit den Eindruck von Kälte vermittelt, was Xe847 korrigieren soll. Zu ähnlichen Ergebnissen kommen auch Polarisationsfilter (Polfilter), die als Vorsatz vor eine Kamera gesteckt während der Bildaufnahme aber nicht nachträglich benutzt werden können.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  2. über Mittelstandstrainer GmbH, Region Süd­schwarz­wald

Der Hersteller gibt an, dass die Xe847-Technik so genannte Farbenkonstanz simuliert. Damit kompensiert das menschliche Gehirn Effekte, die durch unterschiedliche Beleuchtungsfarben entstehen, so dass wir ein Objekt und seine "wirkliche" Farbe erkennen. Xe847 imitiert die dafür relevanten physiologischen Prozesse des visuellen Cortex, verspricht der Hersteller.

Derzeit bietet Digital Arts die Software Xe847 sowohl für Windows als auch für MacOS an, denkt aber auch daran, dass die Software direkt in künftige Digitalkameras eingebaut wird. Aber auch der Einsatz in Fotolabor-Entwicklungsmaschinen soll möglich sein. Dabei kann die Software sowohl für Fotos als auch für Videomaterial verwendet werden.

Digital Arts bietet Xe847 in verschiedenen Ausbaustufen für Windows- und MacOS-Plattformen an. So wird Xe847-Photo für 29,95 Euro angeboten; Xe847-Video kostet 79,95 Euro und ein Plug-In für iMovie2 liegt bei 14,95 Euro, während ein Plug-In für iPhoto 19,95 Euro kostet. Alle Programme können über die Xe847-Homepage als Download bestellt werden. Dort findet sich auch eine Testversion, um die Arbeitsweise zu demonstrieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 99€ bei Otto
  2. 56,99€ (Top-Produkt PCGH 12/2017)
  3. 65,99€ + Versand oder Marktabholung

Rainer Görgen 08. Apr 2003

Da muss ich Ralf Eberle in allen Punkten Recht geben. Du hast scheinbar wirklich keine...

Rainer Görgen 08. Apr 2003

Da weiß der Autor scheinbar nicht, welche Funktion ein Polfilter hat. Die Software hat...

Radolph 20. Dez 2002

schaut doch mal unter www.j-k-s.com! Dort gibt es eine zeitlich unbegrenzte Testversion...

Ralf Eberle 22. Aug 2002

Schön, endlich mal wieder einen richtig objektiven Kommentar zu lesen. Vor allem, weil er...

Ralf Eberle 22. Aug 2002

Hallo! Und, was sagt die Firma zur Geldrückgabe? Interessiert mich brennend! Was soll bei...


Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
    Pauschallizenzen
    CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

    Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
    2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
    3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

      •  /