Abo
  • Services:
Anzeige

Internet Society: Neues Urheberrecht verhindert Innovationen

Gesetze zum "Digital Rights Management" als Gefahr für Wissenschaft und Technik?

Die Internet Society (ISOC) hat sich in einer öffentlichen Mitteilung vehement gegen technikreglementierende Gesetze ausgesprochen, die lediglich die wirtschaftlichen Interessen bestimmter Inhaber von geistigem Eigentum auf Kosten größerer Teile der Gesellschaft schützen. Die weltweiten Diskussionen um so genannte "Digital Rights Management"-(DRM-)Systeme illustrieren das Ergebnis von gesetzlichen Technikreglementierungen: Eine Welt, in der jede digitale Medien-Technik entweder verboten oder gesetzlich vorgeschrieben ist. Der Effekt dieser Gesetze sei es, speziellen und insbesondere innovationsfeindlichen Interessensgruppen Veto-Macht über neue Technologien zu gewähren.

Anzeige

Dabei gäbe es genug Gründe, den Einfluss von Regierungen auf Technologien zu begrenzen. So habe beispielsweise die Gesellschaft als Ganzes ein starkes wirtschaftliches Interesse an der Forschungsförderung, da aus dieser neue Produkte und Dienste sowie Arbeitsplätze resultieren würden. Viele legislative Vorschläge, die derzeit in Überlegung sind, würden jedoch Technologien und die Forschung zu ihrer Unterstützung in Ketten legen, einzig zum Wohle einer kleinen Gruppe.

Vom Standpunkt einer intakten öffentlichen Ordnung müsste geistiges Eigentum zwar respektiert werden, aber ebenso in Balance mit anderen Rechten und Interessen sein. Insbesondere das Urheberrecht sei ein "Handel" zwischen Rechteinhabern und Kunden. Urheberrecht sei, abgesehen von seltenen Ausnahmen, nicht immerwährend, und es gebe eine Reihe von Ausnahmen zur fairen Nutzung, die seine Einschränkungen begrenzen würden. Ohne die Grenzen würde das Urheberrecht bald eine repressive Bürde für Kreativität und die freie Meinungsäußerung werden.

Zwar erkenne die Internet Society die Gesetzesüberlegungen an, glaube aber, dass es andere noch wesentlich überzeugendere Argumente gebe, welche die "Torheit" der gesetzgeberischen Beschränkung von Technik zeige. Technikreglementierungen seien durch und durch anti-innovativ, das gesamte Konzept einer Reglemtierung sei das Einfrieren einer bestimmten Technik an einem bestimmten Zeitpunkt, was die Forschung und Entwicklung neuerer, besserer Technik verhindere. Technische Standards seien erstrebenswert für die breite Nutzung neuer Technologien, aber alle Standards müssten früher oder später den Weg für neue Standards freimachen. Dieser Prozess sollte nicht seitens des Gesetzgebers behindert werden, der effektiv Forschung und Entwicklung verbieten würde.

Internet Society: Neues Urheberrecht verhindert Innovationen 

eye home zur Startseite
Arndt Heuvel 17. Aug 2002

Bei der Patentanmeldung mußt du angeben was deine Entwicklung gekostet hat und legst dann...

Sandmann 17. Aug 2002

Also ich kapiere das auch nicht, was Arndt vorschlägt. Das kann aber auch an der Uhrzeit...

Andre 16. Aug 2002

Hmh... Also der Gewinn soll durch die Marktwirtschaft geregelt werden.... Wie? Es geht...

Arndt Heuvel 16. Aug 2002

Denn Gewinn regelt wie immer die Marktwirtschaft. Und wenn keiner zahlt wird die Idee ja...

Andre 16. Aug 2002

Und wer definiert die Höhe des Gewinns? Bzw. wenn ich weiss, dass ein Produkt in einem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. dSPACE GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 48,00€
  2. 29,00€
  3. 239,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 273,59€)

Folgen Sie uns
       

  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: > Wir freuen uns über Hinweise dazu, wie...

    2ge | 03:30

  2. Gegenbeispiel: China

    2ge | 02:50

  3. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    plutoniumsulfat | 02:01

  4. Re: Irgendwie macht "konkurrierende Minecraft...

    plutoniumsulfat | 01:51

  5. Re: Was bedeutet mittlerweile Indie-Game?

    ML82 | 01:38


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel