Acer bringt zwei PalmOS-PDAs auf den Markt

Acer-PDAs mit hochauflösendem Farb-Display, 16 MByte RAM und Memory Stick

Nachdem Acer im Juni zwei WindowsCE-PDAs vorstellte, bietet der Hersteller nun auch zwei Geräte mit PalmOS 4.1 an. Damit gehört Acer zu dem einzigen Hersteller, der sowohl Geräte mit PalmOS als auch WindowsCE zeitgleich anbietet. Sowohl der Acer s50 und s60 besitzen als erste PDAs ohne Sony-Logo einen Steckplatz für die Memory-Stick-Speicherkarten. Der Acer s60 ermöglicht darüber hinaus die Wiedergabe von MP3-Dateien, während der Acer s50 ohne diese Funktion auskommen muss.

Artikel veröffentlicht am ,

Acer s60
Acer s60
In den beiden Acer-Modellen s50 und s60 übernimmt jeweils ein Dragonball-Prozessor mit 33 MHz den Antrieb, dem 16 MByte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Ein hintergrundbeleuchtetes TFT-Display mit einer Auflösung von 320 x 320 Bildpunkten und 4.096 Farben zeigt alle Informationen an. Damit ist Acer der zweite Hersteller, der diese Auflösung in seinen PalmOS-Geräten verbaut. Bisher bot nur Sony PalmOS-PDAs mit einer solchen Auflösung an.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Digital Analyst (m/w/d)
    Deutsche Welle, Bonn, Berlin
  2. Manager UX Design (m/w/d)
    Hays AG, Berlin
Detailsuche

Eine weitere Parallele zwischen Sony und Acer findet sich in der Art der Speicherkarte: Während die beiden PDA-Hersteller Palm und Handspring auf SD-Cards setzen, verwenden Sony und nun auch Acer den Memory Stick. Außerdem bietet der Acer-PDA ein Jog-Dial für eine einfache Einhandbedienung des Geräts.

Die Stromversorgung übernimmt ein Lithium-Ionen-Akku, der 8 Stunden am Stück durchhalten soll, was bei durchschnittlicher Nutzung für rund 3 Wochen genügt. Als Betriebssystem kommt PalmOS 4.1 zum Einsatz, das in einem Flash-ROM steckt und damit leicht aktualisiert werden kann.

Neben den Standard-PIM-Programmen zur Termin- und Adressverwaltung legt Acer einen Bilder-Viewer, einen Dateimanager und eine Backup-Software bei. Als Unterschied zum Acer s50 besitzt der Acer s60 zusätzlich einen MP3-Player, der Musik über den eingebauten Lautsprecher oder über einen Kopfhörer-Anschluss ausgibt. Schließlich lassen sich mit dem Acer-PDA Sprachnotizen über ein integriertes Mikrofon aufnehmen. Neben dem Palm Desktop gehört auch eine USB-Dockingstation und ein Handbuch zum Lieferumfang.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Beide Acer-Modelle sollen im September in den USA erscheinen. Der Acer s50 wird dann rund 299,- US-Dollar kosten, während der s60 mit zusätzlicher MP3-Funktion auf einen Preis von etwa 359,- US-Dollar kommt. Beide Geräte sollen auch in Deutschland auf den Markt kommen, allerdings steht noch kein Auslieferungsdatum und auch kein Preis fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Olis 19. Aug 2002

Wenn's nicht in Farbe sein muss: der HandEra 330 (http://www.handera.com) hat ebenfalls...

mkh 18. Aug 2002

"Damit gehört Acer zu dem einzigen Hersteller, der sowohl Geräte mit PalmOS als auch...

Matthias 16. Aug 2002

preislich auf jeden Fall interessant.Angeblich soll man bei diesen Modellen sogar den...

Tinxo 16. Aug 2002

...und desto mehr Marktmacht hätte Sony mit seinem DRM-Mist. Auch wenn der MemoryStick...

Sebastian... 16. Aug 2002

PalmOS 4.1 ist jetzt schon fast veraltet, da hilft dann auch kein Flash-ROM für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. Jahresergebnis: Tesla macht 5,5 Milliarden US-Dollar Gewinn
    Jahresergebnis
    Tesla macht 5,5 Milliarden US-Dollar Gewinn

    Tesla hat 2021 einen Rekordgewinn erzielt, auch das vierte Quartal ist gut gelaufen. So viele Autos wie 2021 hat Tesla bislang noch nie verkauft.

  2. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  3. Netzwerkdurchsetzungsgesetz: Tiktok will Nutzerdaten nicht in großem Stil ans BKA melden
    Netzwerkdurchsetzungsgesetz
    Tiktok will Nutzerdaten nicht in großem Stil ans BKA melden

    Tiktok will Nutzerdaten nicht von sich aus ans BKA schicken, wenn strafbare Inhalte gepostet wurden, und klagt gegen das Netzwerkdurchsetzungsgesetz.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /