MySQL Connector/J: Offizieller JDBC-Treiber für MySQL

Mark Matthews Open-Source-Java-Treiber nun offiziell von MySQL AB

MySQL bietet mit dem "MySQL Connector/J" jetzt einen JDBC-Treiber für seine freie RDMS-Software MySQL an. Der ursprünglich 1998 von Mark Matthews als Open Source entwickelte "MM.MySQL"-Treiber wird jetzt offiziell von MySQL angeboten und soll mit verbesserter Performance und erweiterter Funktionalität aufwarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mark Matthews hat in diesem Zusammenhang bei MySQL AB angeheuert und die von ihm entwickelte Technologie eingebracht, die nun als offizielles MySQL API angeboten wird.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Mobile Developer (m/w/d) Android und iOS
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. E-Learning Spezialist (m/w/d)
    Big Dutchman International GmbH, Vechta
Detailsuche

Als nativer Java-Treiber setzt der MySQL Connector/J JDBC-Aufrufe in das von MySQL verwendete Netzwerkprotokoll um. Java-Entwickler können so MySQL in ihre Applikationen einbinden. Der MySQL Connector/J kommt dabei als "Type IV"-JDBC-Treiber daher, der den kompletten JDBC-Funktionsumfang entsprechend MySQLs Fähigkeiten unterstützt.

Seit die Entwicklung des Open-Source-Treibers MM.MySQL im Jahr 2000 zu SourceForge verlagert wurde, verzeichnete die Software über 206.000 Downloads.

Der MySQL Connector/J soll eine 50 bis 100 Prozent höhere Geschwindigkeit bieten als vorherige Versionen und zudem "Streaming Result Sets" unterstützen. Durch die neu hinzugekommene Unterstützung für das Large-Packet-Protokoll soll der Treiber Reihen und BLOBs mit einer Größe bis zu 2 Gigabyte verarbeiten können.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Eine Beta-Version des MySQL Connector/J 3.0 kann jetzt bei MySQL heruntergeladen werden. Dabei steht die Software sowohl unter der GNU GPL als auch einer kommerziellen Lizenz zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. Wochenrückblick: Zu viele Zertifikate
    Wochenrückblick
    Zu viele Zertifikate

    Golem.de-Wochenrückblick Zu viele Impfzertifikate und zu lange Kündigungsfristen: die Woche im Video.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /