Abo
  • IT-Karriere:

Magix Music Maker in neuer Version

Musik-Software unterstützt nun auch VST-Instrumente

Der neue Magix Music Maker 2003 erscheint wieder in einer Classic- und einer Deluxe-Ausführung. Als große Verbesserung bietet die Musik-Software nun eine VST-Schnittstelle, über die sich VST-Instrumente integrieren lassen. Die weiteren Neuerungen sollen die Bedienung vereinfachen und den Funktionsumfang erhöhen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Classic-Version bietet mit LiveMode die Möglichkeit, 16 Sounds gleichzeitig entweder über Maus, Tastatur oder MIDI-Anschluss zu spielen und zu arrangieren. Die zum Lieferumfang zählende BeatBox 4.0 kann live über MIDI gespielt werden und bietet Filter, FX-Parameter sowie Soundvorlagen. Mit dem VST-PlugIn kann ein VST-Instrument pro Spur gespielt werden. VoiceSynth gehört nun auch zum Lieferumfang der Classic-Version.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Pfungstadt, Rheinbach

Mit dem Vocalizer können zeichenbare Pitch-Kurven für Sprach-Loops generiert werden, um etwa "singende" Roboterstimmen und Effekte zu erzeugen. Durch ein verbessertes TimeStretching soll sich die Abspielgeschwindigkeit ohne Tonhöhenbeeinflussung oder Klangeinbußen verändern lassen. Zum Lieferumfang zählen mehr als 2.300 neue Loops, Samples, Effekt-Vorlagen und Video-Clips.

Die Deluxe-Ausführung bietet darüber hinaus 96 Spuren, mehr Instrumente und Effekte sowie eine CD-Brennfunktion. Mit dem Sampler 4.0 sollen sich Melodien automatisch an die Harmonien des Loop-Playbacks anpassen. AmpSimulation ahmt Röhrenverstärker nach, um "röhrende" Gitarren-Loops zu erschaffen. Mit Master Guitar lassen sich akustische Konzert- und rockige E-Gitarren erzeugen. Die zeichenbaren Effekte arbeiten nun objektbezogen und nicht mehr spurbezogen. Außerdem gehören mehr als 3.300 neue Loops, Samples, Effekt-Vorlagen und Video-Clips zum Lieferumfang.

Magix Music Maker 2003 für die Windows-Plattform soll ab Mitte September erhältlich sein. Die Classic-Version kostet 49,- Euro, während die Deluxe-Ausführung zum Preis von 99,- Euro angeboten wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)

ket 20. Aug 2010

wer hat vür mich mal die seriennummer für mich

ket 20. Aug 2010

HAST DU DIE SERINNUMMER VO DON LORDIG 16 vür mich

mrsteppa 30. Nov 2005

hey alle zusammen! ich möchte gerne wissen wie ich ein microphone bei magix erkenn...

lutfi 12. Jan 2004

hallo möchte unbedingt mal mit muma arbeiten habe aber absolut keine Ahnung davon kannmir...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

      •  /