Abo
  • Services:

Siemens erhält Großauftrag aus Südafrika

Siemens Business Services erhält 100-Millionen-Euro-Auftrag für IT-Outsourcing

Siemens Business Services (SBS) hat von Medscheme mit Sitz in Bryanston (Südafrika) einen Großauftrag für die Bereitstellung von IT-Dienstleistungen erhalten. Für 100 Millionen Euro wird SBS sieben Jahre lang Soft- und Hardware von Medscheme betreuen und betreiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Medscheme ist als Dienstleister im Bereich Gesundheitsvorsorge tätig. Siemens Business Services übernimmt an 18 Standorten des Unternehmens den Soft- und Hardware-Service für sämtliche Desktop-PCs und Notebooks, betreibt die Local Area Networks (LAN) von Medscheme und sorgt mit dem Kauf und der Integration neuer Komponenten dafür, dass die Netze auf dem neuesten Stand der Technik bleiben. SBS nutzt dabei seine guten Einkaufskonditionen bei führenden Hardwareherstellern, wovon Medscheme profitieren wird. Siemens Business Services betreibt zudem das User Help Desk.

Der Auftraggeber erwartet dadurch erhebliche Kosteneinsparungen und ein verbessertes Niveau seiner IT-Infrastruktur.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /