Abo
  • Services:

Internet Explorer und Konqueror mit SSL-Fehlern

Browser prüfen SSL-Zertifikate nur unzureichend

Sowohl der Internet Explorer als auch der Linux-Browser Konqueror weisen eine Sicherheitslücke beim Aufruf von SSL-Seiten auf, wie Beiträge auf der Bugtraq-Mailingliste berichten. Angreifer können einem Surfer so die sichere Verbindung zu einer bestimmten Webseite vorgaukeln, die aber so nicht existiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut der Beiträge auf Bugtraq überprüft der Internet Explorer ab der Version 5.0 sowie Konqueror die Zertifizierung von SSL-Seiten nicht korrekt, weil nicht zwischen lokalen Zertifikaten und denen von zentralen Authentifizierungsdiensten unterschieden wird.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  2. ADAC Versicherung AG, München

Um sich den Fehler im Browser zu Nutze zu machen, muss sich ein Angreifer ein SSL-Zertifikat von einer offiziellen Zertifizierungsstelle für eine Website besorgen, um ein gültiges Zertifikat für jede andere Webseite zu erzeugen. Das ist möglich, weil der SSL-Standard auch Zwischeninstanzen erlaubt, die von den betroffenen Browsern aber nicht gegengeprüft werden und so dieses Schlupfloch eröffnen.

Microsoft hat auf diese Probleme bisher nicht reagiert. Für den KDE-Browser Konqueror gibt es bereits einen entsprechenden Patch, der im aktuellen CVS-Repository enthalten ist. In Kürze soll auch für die ältere Version aus KDE 2.2.x ein Patch zur Verfügung stehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

SilenceX 15. Aug 2002

Ist nich Konqueror -> kde -> fast windows? *duck*

Roman 13. Aug 2002

Mit Linux wäre das nicht passiieeerrt.!! gut so?

Sturmkind 13. Aug 2002

Hm bin zwar kein Kiddie mehr mit 26 Jahren aber trotzdem benutze ich Linux! Man sieht...

cesa 13. Aug 2002

Wo sind die Kiddies die "Mit Linux wäre das nicht passiert!" brüllen?

der Mosher 13. Aug 2002

Eine Liste der Entwickler findest Du hier: http://www.konqueror.org/developers.html Gru...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /