Abo
  • Services:

AdLINK steigert Umsatz dank DoubleClick-Übernahme

Umsatz legt von 6,2 auf 10,5 Millionen Euro zu

Die AdLINK Internet Media AG hat ihren Umsatz von 6,2 Millionen Euro im zweiten Quartal 2001 auf 10,5 Millionen Euro im zweiten Quartal 2002 gesteigert. Das Plus von 70 Prozent ist aber vor allem eine Konsequenz der Übernahme des europäischen Vermarktungsgeschäfts von DoubleClick.

Artikel veröffentlicht am ,

Das EBITDA vor Restrukturierungsaufwendungen konnte von minus 3,6 Millionen Euro im ersten Quartal 2002 auf minus 0,6 Millionen Euro verbessert werden. Das EBT vor Restrukturierungskosten entwickelt sich mit minus 1,1 Millionen Euro nach minus 3,6 Millionen Euro im zweiten Quartal 2001 ebenfalls positiv. Dabei sind im zweiten Quartal Restrukturierungskosten in Höhe von 1,4 Millionen Euro angefallen.

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Burghausen
  2. über duerenhoff GmbH, Ulm

Angesichts der verhaltenen Marktentwicklung geht die Gesellschaft nicht davon aus, ihr angestrebtes Umsatz- und Ergebnisziel im Jahr 2002 zu erreichen.

AdLINK ist Partner von Golem.de.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 469€ (Vergleichspreis ca. 520€)
  2. (aktuell u. a. ADATA DashDrive Air AV200 ab 29€ statt 59€ im Vergleich, be quiet! DARK BASE PRO...

Folgen Sie uns
       


V-Rally 4 - Golem.de live

Michael schaut sich die PC-Version von V-Rally 4 an, die in einigen Punkten deutlich besser ist als die Konsolenfassung.

V-Rally 4 - Golem.de live Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /