Abo
  • Services:

AdLINK steigert Umsatz dank DoubleClick-Übernahme

Umsatz legt von 6,2 auf 10,5 Millionen Euro zu

Die AdLINK Internet Media AG hat ihren Umsatz von 6,2 Millionen Euro im zweiten Quartal 2001 auf 10,5 Millionen Euro im zweiten Quartal 2002 gesteigert. Das Plus von 70 Prozent ist aber vor allem eine Konsequenz der Übernahme des europäischen Vermarktungsgeschäfts von DoubleClick.

Artikel veröffentlicht am ,

Das EBITDA vor Restrukturierungsaufwendungen konnte von minus 3,6 Millionen Euro im ersten Quartal 2002 auf minus 0,6 Millionen Euro verbessert werden. Das EBT vor Restrukturierungskosten entwickelt sich mit minus 1,1 Millionen Euro nach minus 3,6 Millionen Euro im zweiten Quartal 2001 ebenfalls positiv. Dabei sind im zweiten Quartal Restrukturierungskosten in Höhe von 1,4 Millionen Euro angefallen.

Stellenmarkt
  1. Wüstenrot Bausparkasse AG, Ludwigsburg
  2. EOS Holding GmbH & Co. KG, Hamburg

Angesichts der verhaltenen Marktentwicklung geht die Gesellschaft nicht davon aus, ihr angestrebtes Umsatz- und Ergebnisziel im Jahr 2002 zu erreichen.

AdLINK ist Partner von Golem.de.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. ab 349€
  3. 449€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
    Highend-PC-Streaming
    Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

    Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
    2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
    3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

      •  /