Abo
  • Services:

AOL Deutschland startet neue TV- und Print-Kampagne

Features stehen im Fokus der Kampagne

AOL verwendet in seiner neuen Werbekapampagne, die am 12. August 2002 "on air" geht, nicht mehr Testimonials, sondern stattdessen "normale" User als Fürsprecher des Onlinedienstes. In einem Fernsehspot, der in den kommenden Wochen auf allen großen TV-Sendern gezeigt wird, berichten AOL-Nutzer im direktem Umfeld ihrer Freunde und Familie über ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Online-Dienst.

Artikel veröffentlicht am ,

Die von der Werbeagentur Grey cc, Hamburg, entwickelte Kampagne soll auf teilweise überraschende Weise zeigen, dass "Internet mit AOL eine echte Bereicherung des Alltags darstellt", so die Werber. Dies wird anhand der AOL-Features wie Email, BuddyListe/Telegramm, Kindersicherung oder der 24-Stunden-Hotline demonstriert. Begleitet wird der TV-Spot (Regie: Florian Seidel) durch Anzeigen in Publikumszeitschriften.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. (-81%) 5,75€
  3. 24,99€

Sarkasto 14. Aug 2002

Wenn Ihr schon Worte benutzt, die kaum einer versteht, dann schreibt sie wenigstens richtig.

golom 13. Aug 2002

Oder für 20 Stunden. Aber wenn man kündigen will geht das ned weil man nochmal 20 Stunden...

DEADMAN 13. Aug 2002

Was habt ihr gegen die AOL-Cd´s?? Die CD und das Inlay weggeschmissen und schon hat man...

Admin 13. Aug 2002

Wenn die in Plexiglashüllen kommen, schmeiss ich sofrt die cd weg, nehm die Cover raus...

T-Offline Kunde 13. Aug 2002

Die sollen mir ruhig wieder den Briefkasten mit ihren nutzlosen CDs vollmüllen, die...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /