Funcom bringt "Booster Packs" für Anarchy Online

Kostenpflichtige Erweiterungen zwischen Update und Erweiterungs-Box

Wer schon mal mit Sammelkartenspielen (engl. "Trading Card Games") wie etwa "Magic: The Gathering" zu tun hatte, der wird den Begriff "Booster Packs" kennen. Spieleentwickler Funcom will das Konzept dieser kostenpflichtigen Mini-Erweiterungen als Erster im Computerspielebereich einsetzen und damit die Lücke zwischen Update und kostenintensiver Erweiterungs-Box füllen. Hauptsächlich wohl deshalb, weil die nächste große Erweiterung des Science-Fiction-Online-Rollenspiels Anarchy Online nun doch nicht mehr zu Weihnachten fertig werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Anarchy-Online-Erweiterungspaket mit dem Titel "Shadowlands" wurde auf der Electronic Entertainment Expo (E3) für Ende des Jahres angekündigt. Auf Grund ihrer Komplexität werde das Shadowlands-Team nun jedoch erst in der ersten Jahreshälfte 2003 erscheinen. Allerdings seien einige spannende, kleinere Ideen, die ursprünglich Teil des Erweiterungspakets werden sollten, rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft fertig.

Stellenmarkt
  1. Leitung (m/w/d) "KI in Bildung & Lehre"
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    Ruhrbahn GmbH, Essen
Detailsuche

Aus diesem Grunde habe man sich entschieden, das Konzept der Booster-Packs aufzugreifen, mit dem sich Kartenspieler sonst neue Kreaturen, Ländereien oder andere Spielinhalte hinzukaufen. Allerdings erfährt man bei Anarchy Online im Gegensatz zu den Booster-Packs der Kartenspiele vor dem Kauf, was einen erwartet.

Das erste Anarchy Online Booster-Pack soll nicht nur bessere Grafik und neue Sounds mit sich bringen, sondern den Spielerorganisationen auch die Möglichkeit zur Landkontrolle geben. Damit soll das Spiel insbesondere denjenigen Spielern noch mehr Spaß bringen, die sich aktiv in den Konflikt zwischen Omni-Tek und den Clans einbringen.

Existierende Gebiete von Rubi-Ka sollen mittels teuer erworbener, aber auch zerstörbarer und somit gut zu schützender "Controller" angeeignet werden - anschließend kann selbst das Nanotech-Element Notum abgebaut werden. Dies bringt einem beispielsweise Fertigkeits- und Erfahrungsbonusse, Landbesitzer-Titel und Weiteres an Vorteilen.

Die Verteidigung der eigenen Controller - die durch andere Spieler oder Kreaturen Rubi-Kas zerstört werden können - erfolgt über die Platzierung von Türmen in der Umgebung, deren Angriffs- und Verteidigungswerte den gesammelten Fertigkeitswerten und Fähigkeiten der einzelnen Organisationsmitglieder entsprechen. Booster-Besitzer können zudem persönliche Türme für einen begrenzten Zeitraum in fast jedem Gebiet platzieren, um sich zeitbegrenzte Bonusse zu ergattern. In den nächsten Wochen will Funcom auf seiner Website Näheres über das Booster-Pack mitteilen.

"Diese coolen Features waren in Megabytes immer noch zu groß, um sie als regulären Inhalts-Patch anzubieten, aber inhaltlich nicht groß genug, um es ein Erweiterungspaket zu nennen. Wir brauchten etwas dazwischen", erklärte Anarchy-Online-Direktor Gaute Godager. "Wir hassten die Idee, unseren Spielern Dinge vorzuenthalten, bis alles an Shadowlands fertig ist. Deswegen kamen wir auf die Idee mit den Booster-Packs." Gleichzeitig kann Funcom damit eventuelle finanzielle Engpässe überwinden und vielleicht auch den Spielern etwas die Enttäuschung nehmen, die sich auf die Erweiterung gefreut haben.

Den Preis für das Anarchy Online Booster-Pack hat Funcom noch nicht genannt, angegeben wurde nur, dass es billiger als ein Erweiterungspaket sein soll - was aber nicht weiter verwundern würde. Die Frage ist nun, wie viel billiger die Mini-Erweiterung werden wird. Funcoms erst letzte Woche ernannter neuer Präsident und CEO, Trond Arne Aas, erwartet, dass in Zukunft weitere Spieleentwickler das Prinzip der Booster-Packs - also der kostenpflichtigen Mini-Erweiterungen - für sich entdecken werden.

Funcom hat angekündigt, Anarchy Online in Zukunft um zusätzliche Booster-Packs und Erweiterungspakete ergänzen zu wollen - jedes soll einem anderen Zweck dienen. Wer die Erweiterungen nicht kauft, soll dennoch an den neuen Spielaspekten teilnehmen können.

Anarchy Online kann sieben Tage kostenlos getestet werden, allerdings muss man sich dazu knapp 593 MByte von www.anarchyonline.com auf den eigenen Rechner laden, was ein spezieller Download-Manager erledigt. Oder man nutzt die Installationsdateien auf Heft-CDs einer der Spielemagazine. Entscheidet man sich nach Ablauf der in Anbetracht der langen Einarbeitungsphase recht kurzen Testphase für ein Abonnement, gilt es je nach Abo-Typ entweder 14,95 Euro pro Monat, quartalsweise 38,95 Euro (ca. 12,98 Euro pro Monat) oder halbjährlich 68,95 Euro (ca. 11,50 Euro pro Monat) zu zahlen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Intel NUC 11 im Test
Mit dem Tiger ins Homeoffice

Die modularen Mini-PCs von Intel sind kompakt und leistungsfähig, die NUCs verfügen zudem über viele Anschlüsse. Wir haben zwei neue NUC 11 getestet.
Ein Test von Mike Wobker

Intel NUC 11 im Test: Mit dem Tiger ins Homeoffice
Artikel
  1. Tesla Model Y als Taxi: Elektrischer Taxidienst Revel scheitert in New York
    Tesla Model Y als Taxi
    Elektrischer Taxidienst Revel scheitert in New York

    Weil eine Behörde eine Ausnahmeregelung für Elektroautos kassiert hat, kann ein Startup keine Tesla-Taxis in New York betreiben.

  2. App: Betrüger nutzen Lidl Pay aus
    App
    Betrüger nutzen Lidl Pay aus

    Mit Lidl Pay kann man einfach per App zahlen - offenbar werden die angegebenen Kontodaten für das Lastschriftverfahren aber nicht ausreichend geprüft.

  3. Google: Sicherheitspatch macht ältere Youtube-Videos unerreichbar
    Google
    Sicherheitspatch macht ältere Youtube-Videos unerreichbar

    Google wird ältere ungelistete Youtube-Videos mit aktuellem Link Sharing ausstatten. Links werden ungültig. Inhaltsersteller können handeln.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • 6 Blu-rays für 30€ [Werbung]
    •  /