Abo
  • Services:

Strato startet skyDSL-Flatrate (Update)

Neues Preismodell für Stratos Internet per Satellit

Strato baut das bisherige Preisgefüge bei seinem flächendeckenden Breitband-Internetzugang skyDSL um. Mit "Highspeed-Unlimited/1" führt Strato nun eine Flatrate mit Download-Geschwindigkeiten von bis zu 4.000 Kbit pro Sekunde für 15,90 Euro im Monat ein. Auch die einmalige Bereitstellungsgebühr sinkt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Preis des skyDSL-upgrade-Sets für einen PC und die skyDSL-Bereitstellungsgebühr sinken um fast 40 Prozent auf 129,- Euro bzw. 49,- Euro. Das Preismodell wird komplett umgestellt und orientiert sich nun an einem Prioritätenmodell. SkyDSL-Nutzer wählen dabei künftig nicht mehr eine bestimmte Übertragungsgeschwindigkeit, sondern eine Priorität von 1 bis 6, die festlegt, mit welchem Vorrang sie im Vergleich zu anderen Nutzern bedient werden. Die niedrigste Priorität 1 soll dabei Transferraten von bis zu 4.000 Kbit/s bieten, ohne Zeit- und Volumengebühren, allerdings nur, wenn die skyDSL-Satellitenstrecke nicht durch andere Internet-Benutzer gleicher oder höherer Priorität belegt wird.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Haufe Group, Freiburg

Sinkt seine effektive Belieferungsgeschwindigkeit ab, da sie wegen der Belegung der Satellitenstrecke durch andere Benutzer gleicher oder höherer Belieferungspriorität gemindert wird, so kann der Nutzer seinerseits eine höhere Prioritätsstufe wählen und so seine Surf-Geschwindigkeit wieder erhöhen. Auf diese Weise soll das Belieferungspotenzial der skyDSL-Satellitenstrecke, bei jedem Transponder rund 34.000 Kbit/s, ständig meistbietend zwischen den aktuell Benutzenden versteigert werden. Durch die Wahl der höchsten und teuersten Prioritätsstufe 6 soll der skyDSL_Office-Benutzer in der Lage sein, jederzeit die Belieferungsgeschwindigkeit von bis zu 8.000 Kbit/s zu erreichen.

Datentransfer mit den Prioritäten 2 bis 6 wird bytegenau abgerechnet. Die Preise liegen zwischen 1,5 Cent/MB bei Priorität 2 und 9,9 Cent bei Priorität 6. Die Unterscheidung zwischen Haupt- und Nebenzeit entfällt.

Strato bietet seinen Dienst in drei Paketen an:

"skyDSL" alias "Highspeed-Unlimited/1" mit frei wählbaren Belieferungs-Prioritätsstufen von 1 bis 6, bis zu 4.000 Kbit/s Belieferungsgeschwindigkeit auf allen Prioritätsstufen und unbeschränktem kostenlosem Belieferungsvolumen auf Prioritätsstufe 1 - für einen monatlichen Festpreis von 15,90 Euro.

"skyDSL_1000" alias "Highspeed-Unlimited/1 + 1.000/3" mit frei wählbaren Belieferungs-Prioritätsstufen von 1 bis 6, bis zu 4.000 Kbit/s Belieferungsgeschwindigkeit auf allen Prioritätsstufen, unbeschränktem kostenlosem Belieferungsvolumen auf Prioritätsstufe 1 sowie 1.024 MByte kostenlosem Belieferungsvolumen auf Prioritätsstufe 3 - für monatlich 29,90 Euro.

"skyDSL_Office" alias "Highspeed-Unlimited/1 + 5.000/6" mit frei wählbaren Belieferungs-Prioritätsstufen von 1 bis 6, bis zu 8.000 Kbit/s Belieferungsgeschwindigkeit auf allen Prioritätsstufen, unbeschränktem kostenlosem Belieferungsvolumen auf Prioritätsstufe 1 sowie 5.120 MByte kostenlosem Belieferungsvolumen auf Prioritätsstufe 5 - für 299,90 Euro im Monat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 11,99€
  2. 14,99€
  3. (-81%) 5,69€
  4. (-15%) 12,74€

Badi 16. Jan 2005

du meinst Niedriger

Thor 01. Sep 2004

Die kosten redizieren sich nur wenn du ei häufuger benutzer deines i-net anschlusses...

iceblue 01. Jun 2004

Jetzt mal für Dummies (neulinge: Sat), wer kann mir mal genau erklären wie sich die...

Lupin 14. Mai 2004

Hallo, mich würde interessieren, ob das ganze bei Onlinegames net arg teuer wird? Im...

J.K. 01. Mai 2004

Moin! Der Ping bei Sky-DSL ist auf alle Fälle schlechter als bei der ISDN Anbindung!


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Herstller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /