Abo
  • Services:

E-Mail-Client für PalmOS unterstützt Dateianhänge

Dateianhang-Funktion nur im Zusammenspiel mit Speicherkarten

Das US-Software-Haus iambic bietet das E-Mail-Programm iambic Mail ab sofort in der Version 3.0 an, das zahlreiche Datei-Anhänge direkt unterstützt, sofern der PalmOS-PDA mit Speicherkarten umgehen kann. Denn das Programm legt alle Datei-Anhänge auf einer Speicherkarte ab, die man dann in einem PC lesen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Funktion für Dateianhänge konvertiert also keine Dateien, so dass man diese nicht mit einem PalmOS-PDA nutzen kann. Befinden sich solche Dateianhänge auf der Speicherkarte, lassen sich diese auch über iambic Mail versenden. Außerdem wurde die Größenbegrenzung der E-Mails aufgehoben, so dass diese beliebig groß sein können. Über Filterregeln sollen sich die E-Mails leichter organisieren lassen.

Stellenmarkt
  1. ADAC Versicherung AG, München
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

Das Programm unterstützt neben BCC auch die Weiterleitung sowie die Umleitung von E-Mails. Für die Windows-Plattform enthält das Programm auch ein HotSync-Conduit, um E-Mails zwischen iambic Mail und den Windows-Programmen Outlook, Outlook Express, Netscape Communicator, Eudora oder Lotus cc:Mail austauschen zu können.

Neben der E-Mail-Funktion kann iambic Mail auch Kurzmitteilungen über ein angeschlossenes Handy versenden. Die Software nutzt nun auch die höhere Auflösung vieler Sony-Clié-Modelle. Ferner wurde das Programm bereits an PalmOS 5.0 angepasst, so dass es kommende Geräte optimal unterstützen sollte.

Das Mail-Programm iambic Mail 3.0 für PalmOS ab Version 3.1 kann ab sofort zum Preis von 19,95 US-Dollar beim Hersteller in deutscher und englischer Sprache bestellt werden. Es wird auch eine Testversion angeboten, die man aber erst nach Hinterlegung einer gültigen E-Mail-Adresse erhält.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 119,90€

go 13. Aug 2002

Den 100%igen Sinn sehe ich nicht bei diesem Programm. Was nutzt es mir, die Anhänge auf...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /