Abo
  • Services:

Apache 2.0.40 behebt Sicherheitslücke

Neue Version von Apache 2 erschienen

Die neue Version des Webservers Apache 2, Apache 2.0.40, behebt eine Sicherheitslücke, die auf Windows-, OS2- und Netware-Systemen auftreten kann. Zudem bietet die neue Version aber auch einige Verbesserungen und neue Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Sicherheitslücke betrifft die Standardinstallation von Apache 2 und kann durch eine einzelne Zeile in der Server-Konfiguration behoben werden. Darüber hinaus bietet die neue Version aber auch neue Funktionen. So unterstützt das Modul mod_rewrite nun auch Cookies und die Module mod_dav und mod_dav_fs wurden weitgehend überarbeitet.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Mit "MaxMemFree" ist eine neue Direktive hinzugekommen die es erlaubt anzugeben, wie viel Speicher zur Wiederverwendungen bereitgehalten werden darf. Zudem hat man die Performance der für das Lesen der Request-Header verantwortliche Routine verbessert.

Apache 2.0.40 steht auf dem Server der Apache Software Foundation zum Download zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 46,99€
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

chojin 15. Aug 2002

Du redest von einer SuSE -Standardinstallation (!) einer Person, die offensichtlich...

Tux 15. Aug 2002

Hi, ich will ja nichts sagen, aber als "Linuxer" muss ich leider feststellen, das die...

CE 12. Aug 2002

Einer von Heise.de, der auch dort mit Outlook, Exchange und Notes eine Menge...

M. Renz 12. Aug 2002

servus, hat das mit dem maxmemfree schon jemand getestet? grüssle manu

dandy 12. Aug 2002

Stimmt, ich hab auch lieber den Microsoft Webserver installiert. Da bin ich mir ganz...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


      •  /