Abo
  • Services:

Photokina: Pinnacle Systems erweitert Edition-Produktfamilie

Edition DV500 mit vielen Echtzeitfunktionen

Zur Photokina (25.09.02 bis zum 30.09.02 in Köln) stellt Pinnacle Systems die neue Videoschnittlösung Pinnacle Edition DV500 vor. Dabei handelt es sich um eine Videoschnittlösung mit analogen und digitalen Ein- und Ausgängen für semiprofessionelle und professionelle Anwender.

Artikel veröffentlicht am ,

Softwareseitig basiert sie auf Pinnacle Systems im März 2002 erstmals vorgestellter Software Edition, die nun in der optimierten Version 4.5 mitgeliefert wird. Diese neue, voll OHCI-kompatible Version fließt ab sofort auch in die Pinnacle Edition DV ein.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Hardwareseitig besteht die Pinnacle Edition DV500 aus der Plattform der DV500. Vorteil der Kombination von Edition mit der DV500-Hardware ist, dass die Software Edition jetzt sowohl für die Verarbeitung analogen als auch digitalen Materials verwendet werden kann und Standardeffekte sich ab sofort in Echtzeit durchführen lassen.

Standardfunktionen wie weiche Blenden, Wischblenden, Farbverlaufsblenden, Titel und einfache Farbkorrekturen sollen dabei in Echtzeit durchgeführt werden können. Die Berechnung der übrigen Effekte erfolgt im Hintergrund. Auch MPEG2-Export und das Brennen einer DVD direkt aus der Timeline sind mit der neuen Pinnacle Edition DV500 realisierbar. Die Breakout Box mit digitalen und analogen Ein- und Ausgängen soll das Ein- und Ausspielen des Video-Materials erleichtern.

Mit der Edition wird eine Trainings-CD mitgeliefert, mit der der Nutzer multimedial in die Videoschnittsoftware eingewiesen wird. Das Handbuch hat einen Umfang von über 700 Seiten.

Die auf Adobe Premiere basierende Lösung Pinnacle DV500 DVD soll neben Pinnacle Edition DV500 weiterhin erhältlich bleiben. Pinnacle Edition DV500 ist ab sofort zum empfohlenen Endkundenpreis von 899,- Euro inkl. MwSt. bei autorisierten Pinnacle-Systems-Partnern und im Fachhandel erhältlich. Pinnacle-Kunden bieten sich zahlreiche Upgrademöglichkeiten. So lassen sich z.B. DV500/plus/DVD für 199,- Euro zur Pinnacle Edition DV500 aufrüsten. Auch Crossgradeangebote für Mitbewerberprodukte, mit denen auf Edition umgestiegen werden kann, sind ab sofort verfügbar.

Die Edition Software ist zudem auch als Software-Only-Lösung Edition DV in der Version 4.5 zu einem Preis von 799,- Euro erhältlich und wendet sich an alle Nutzer, deren PC oder Notebook einen OHCI-kompatiblen IEEE 1394-Controller (auch Firewire bzw. i-Link genannt) aufweist. Im Edition-DV-Paket befinden sich zudem Pinnacle Impression DVDpro, Commotion, eine Firewire-Karte, das Lerntutorial und das Referenzhandbuch.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /