Abo
  • Services:
Anzeige

Schnäppchenjagd mit Snipern bei eBay

Hilfsprogramme für Internet-Auktionen

Internet-Auktionen entwickeln sich derzeit zu einem echten Massenphänomen. Bei dem meistbesuchten Anbieter eBay helfen neue Programme, das Objekt der Begierde automatisch zu ersteigern. Doch eBay hat diese Sniper inzwischen verboten, berichtet das Computermagazin c't in der aktuellen Ausgabe 17/02.

Anzeige

Einen Moment nicht aufgepasst, und schon war der Konkurrent schneller und hat die Digitalkamera mit dem höchsten Gebot zum richtigen Zeitpunkt abgestaubt. "Echte Schnäppchenjäger geben ihr Angebot erst kurz vor dem Ende der Auktion ab", erklärte c't-Redakteur Axel Kossel. "Dadurch hat die Konkurrenz wenig Zeit zu reagieren." Da bleibt nur die schnelle Reaktion am Computer - oder ein Programm, das den Kaufwütigen die Arbeit abnimmt. Beim Bieten auf den letzten Drücker helfen so genannte Sniper. Diese Hilfsprogramme und Internet-Dienste schalten sich automatisch kurz vor Ende der Auktion ein und geben ein Gebot ab. Eine Garantie, dass Sniper die Verbindung zu eBay nicht aus irgendeinem Grund zu spät herstellen oder es irgendwo ganz hakt, gibt es aber nicht.

EBay hat diese Sniper in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) inzwischen verboten. "Wenn die Mehrzahl der Bieter mit Snipern arbeiten sollte, läuft der Ausgang einer Auktion auf reines Glücksspiel hinaus", so c't-Experte Axel Kossel. "Da vergeht vielen nicht nur der Spaß, sondern eBay dürfte dann auch härter und konsequenter dagegen vorgehen."

Bisher hält sich der Auktionsbetreiber in Deutschland mit Klagen oder Sperrungen von einzelnen Bietern noch zurück. Allerdings lassen sich Sniper, die vom heimischen Rechner aus arbeiten, auch nicht nachweisen. Geben die Nutzer ihr Angebot aber über einen Server im Internet ab, weil sie dafür ihren PC nicht eingeschaltet lassen müssen, kann eBay den Weg des Anwenders zurückverfolgen und ihn von weiteren Auktionen aussperren.

In den Links unterhalb dieses Artikels sind einige mehr oder minder bekannte Sniperprogramme gelistet.


eye home zur Startseite
Dieter 19. Okt 2003

Weiterer Link zum Thema: http://www.heise.de/newsticker/data/ku-25.09.03-000/

unicorn1000 13. Dez 2002

Es sieht doch so aus: Am Anfang ist der Ebayaner als Bieter naiv und bietet, was das...

Lars 30. Okt 2002

Wer sich selbst mal ein Bild von der Software machen will, kann dies für nur 9 Euro...

ein Programmierer 12. Aug 2002

Hallo, auch ohne Sniper erzielt man den gleichen Erfolg, wenn man von Hand wenige...

Sniper Boy 12. Aug 2002

ohne sniper bekommt man keine vernünftige preise. Es ist ja öfters so, das der Verkäufer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Eifrisch - Vermarktung GmbH & Co. KG, Lohne
  2. congatec AG, Deggendorf
  3. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  4. über Duerenhoff GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 2,99€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Turi Create 4.0

    Apple macht KI-Framework zur Bilderkennung quelloffen

  2. LG 32UD99-W im Test

    Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR

  3. Jailbreak

    Googles Sicherheitsteam hackt mal wieder das iPhone

  4. Asus Rog Strix

    Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt

  5. Raumfahrt

    SpaceX schickt gebrauchtes Gespann zur ISS

  6. Android-Verbreitung

    Oreo gibt die rote Laterne ab

  7. Q# und QDK

    Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  8. Corning

    3M verkauft seine Glasfaserproduktion

  9. In eigener Sache

    Golem pur verschenken

  10. Home Max

    Googles smarter Toplautsprecher kommt pünktlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Wer zahlt eigentlich den Strom

    chefin | 13:01

  2. Re: Volltext RSS, wie?

    Tuxgamer12 | 13:00

  3. Re: 11.1.2? Das ist mal wieder Leserfang und Hetze

    Trollversteher | 13:00

  4. Re: Wie wäre es mal mit einer einfachen Liste?

    Trockenobst | 13:00

  5. Re: Richtiger und vernünftiger Schritt.

    freebyte | 12:59


  1. 13:07

  2. 12:05

  3. 11:38

  4. 11:19

  5. 10:48

  6. 10:34

  7. 10:18

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel