• IT-Karriere:
  • Services:

Darf Dell Rechner nicht mehr ohne Windows verkaufen? (Upd.)

Microsoft legt harte Bandagen an

Nach einer angeblich authentischen E-Mail von Dell an einen Kunden, die auf Slashdot veröffentlicht wurde, wurde Dell von Microsoft untersagt, weiterhin Computer der Reihen OptiPlex, Precison oder Latitude ohne Microsoft-Betriebssystem zu verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Mail wird angegeben, dass ab 1. September 2002 neue Microsoft-Vertragsbestandteile Dell verpflichten, keine Rechner mehr ohne Microsoft-Betriebssystem an Endkunden auszuliefern. Die Option, kein Betriebssystem mitzuerwerben, solle dann nur noch bei Geräten der "nSeries" (GX260, WS340 und WS530) zur Verfügung stehen, die für andere Betriebssystemausstattungen vorgesehen sind.

Es ist zurzeit aber keineswegs sicher, ob es sich bei der E-Mail um ein Original handelt. Zumindest gibt es aber auf der amerikanischen Dell-Homepage unter den erwähnten Produkten tatsächlich keine "ohne Betriebssystem"-Option mehr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. (-20%) 39,99€

lurchi 07. Aug 2004

Guter Beitrag ! Sehe ich genau so . Schwachsinnige Diskussionen über nichts .

ein winXP user 21. Aug 2002

weiter so los pinguin **** mir einen!!! loooool

Michael Schmid 21. Aug 2002

der winxp-user spricht mir in vollen Zügen aus der Seele. Fehlt nur noch die Bemerkung...

ein winXP user 20. Aug 2002

lol ich hab nen xp server pentium 2 mit 266mhz 128mb ram usw nichts besonderes der läuft...

Sturmkind 20. Aug 2002

Hm und zu diesem unqualifizierten Mist soll man sich auch noch äußern? Sorry so weit...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

    •  /