Deutsches Kinderhilfswerk: "Krieg ist (k)ein Spiel"

Kinderhilfswerk warnt vor "Propagandasoftware" America's Army

Mit "America's Army - Operations Recon" bieten die US-Streitkräfte derzeit einen kostenlosen Ego-Shooter zum Download an. Die Tatsache, dass das Werbespiel auch hier zu Lande immer häufiger als kostenlose Beilage in Computerspiel- und Jugendmagazinen auftaucht, macht nun dem Deutschen Kinderhilfswerk Sorgen und bezeichnet den militärischen Ego-Shooter als "Propagandaspiel".

Artikel veröffentlicht am ,

In "America's Army" wurde eindeutig Wert auf Realismus gelegt, so das Kinderhilfswerk. Nicht nur die Szenarios und der Waffenumgang seien so echt wie möglich dargestellt, auch der Kommandoton der Ausbilder sowie Strafen bei Fehlverhalten sollen den Spieler an einen echten Militäreinsatz erinnern. Daneben gibt es ein Auszeichnungssystem für besonders eifrige Spieler und der Hersteller verspricht neue Missionen in aktuellen Kriegsschauplätzen. Immerhin werde aber auf Blutorgien verzichtet, so das Kinderhilfswerk. Schreie gibt es ebenfalls nicht zu hören.

Stellenmarkt
  1. Doktorandin / Doktorand für (Bio)-Informatik oder verwandte Fächer (KI/»Data Science«)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. IT-Admin / Windows-Admin (w/m/d)
    profiforms gmbh, Leonberg
Detailsuche

"Die Motivation für die US-Armee, ein solches Spiel herzustellen, liegt auf der Hand. Zum einen will man computerbegeisterte Kinder und Jugendliche für einen späteren Job in der amerikanischen Berufsarmee begeistern. Zum anderen hofft man, durch das Spiel Kinder anderer Länder zu einer unkritischen Haltung gegenüber amerikanischen Kriegseinsätzen zu bewegen", kritisiert das Kinderhilfswerk.

In einer Mitteilung erklärte das Kinderhilfswerk, dass in dem bemängelten Spiel der Krieg und die Folgen auf eine geradezu zynische Art und Weise verharmlost würden: "Durch die Propagandaelemente und die Glorifizierung des handelnden Spielers sollen Kinder und Jugendliche zu hochmotivierten und geschulten Soldaten erzogen werden, die keinerlei moralische Bedenken kennen. Kriegsspiele jeglicher Art gehören nicht ins Kinderzimmer."

Das Deutsche Kinderhilfswerk forderte die Bundesregierung auf, darauf zu drängen, dass die Server für Spieler anderer Länder nur über eine Altersverifizierung offen sind. Technisch sei dies kein Problem.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


irata 12. Aug 2002

verbieten wir sie doch einfach! Ich kann der "Logik" der Politiker und anderer...

irata 12. Aug 2002

"Tron" hätte ich jetzt nicht unbedingt gezählt (trotzdem genialer Film), und mit...

Evil Azrael 12. Aug 2002

Tron. Der Hacker war doch auch der Beste Spieler. Und Battle Isle 1.

irata 12. Aug 2002

"The Last Starfighter" ... und? Mehr fällt mir jetzt nicht ein.

hagbard 12. Aug 2002

finden sie das nicht etwas übertrieben? soll ich ihnen erlebnisse mit deutschen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  2. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

  3. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /