Abo
  • Services:

Popfile: Universal startet Musikdownloads in Deutschland

Proprietäre MP3-Dateien sollen Kopierschutz gewährleisten

Unter Popfile.de hat Universal Music Deutschland heute ein Download-Angebot für Musik gestartet. Etwa 5.000 Titel sind in einem um einen Kopierschutz erweiterten MP3-Format mit 128 kBit/s hinterlegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Popfile setzt dabei auf aktuelle Künstler und Gruppen, darunter Bryan Adams, Eminem und Bon Jovi. Die einzelnen Titel schlagen dabei mit 99 Euro Cent zu Buche. Während Telekom-Kunden per Telefonrechnung bezahlen, müssen alle anderen über eine 0190-Nummer vorab entsprechende "Credits" erwerben.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. Software AG, Darmstadt

Universal setzt dabei auf die Music-on-Demand-Technologie der deutschen Telekom, die diese auch bei ihrem eigenen MoD-Dienst einsetzt. Alle Dateien sind dabei mit einem Kopierschutz versehen und setzen eine spezielle Abspielsoftware voraus. Diese erlaubt es aber auch, die Songs in WMA-Dateien umzuwandeln, die, mit einem digitalen Wasserzeichen versehen, auf CD gebrannt werden können.

Zum Start kämpft das Angebot allerdings unübersehbar mit Server-Problemen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. (-58%) 23,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 2,99€

Gunnar 26. Okt 2003

Die Musikindustrie wundert sich das so viele Musikstücke aus dem Netz gezogen werden...

Catti 06. Apr 2003

Verdammt ! Sag mal kann man diesen komischen Kopierschtz nich irgendwie ausschalten...

andelz 31. Okt 2002

hat sich die musikindustrie eigentlich auch gedanken darüber gemacht, was wäre wenn jede...

Torsten 13. Aug 2002

Danke für die Info, das war alles was ich wissen wollte ;-).

hardwarewolf 12. Aug 2002

Keine Ahnung ob Universal die Files schon mal konvertiert hat, aber ich habe Saugis Beute...


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /