Abo
  • Services:

Popfile: Universal startet Musikdownloads in Deutschland

Proprietäre MP3-Dateien sollen Kopierschutz gewährleisten

Unter Popfile.de hat Universal Music Deutschland heute ein Download-Angebot für Musik gestartet. Etwa 5.000 Titel sind in einem um einen Kopierschutz erweiterten MP3-Format mit 128 kBit/s hinterlegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Popfile setzt dabei auf aktuelle Künstler und Gruppen, darunter Bryan Adams, Eminem und Bon Jovi. Die einzelnen Titel schlagen dabei mit 99 Euro Cent zu Buche. Während Telekom-Kunden per Telefonrechnung bezahlen, müssen alle anderen über eine 0190-Nummer vorab entsprechende "Credits" erwerben.

Stellenmarkt
  1. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte

Universal setzt dabei auf die Music-on-Demand-Technologie der deutschen Telekom, die diese auch bei ihrem eigenen MoD-Dienst einsetzt. Alle Dateien sind dabei mit einem Kopierschutz versehen und setzen eine spezielle Abspielsoftware voraus. Diese erlaubt es aber auch, die Songs in WMA-Dateien umzuwandeln, die, mit einem digitalen Wasserzeichen versehen, auf CD gebrannt werden können.

Zum Start kämpft das Angebot allerdings unübersehbar mit Server-Problemen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Gunnar 26. Okt 2003

Die Musikindustrie wundert sich das so viele Musikstücke aus dem Netz gezogen werden...

Catti 06. Apr 2003

Verdammt ! Sag mal kann man diesen komischen Kopierschtz nich irgendwie ausschalten...

andelz 31. Okt 2002

hat sich die musikindustrie eigentlich auch gedanken darüber gemacht, was wäre wenn jede...

Torsten 13. Aug 2002

Danke für die Info, das war alles was ich wissen wollte ;-).

hardwarewolf 12. Aug 2002

Keine Ahnung ob Universal die Files schon mal konvertiert hat, aber ich habe Saugis Beute...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /