Popfile: Universal startet Musikdownloads in Deutschland

Proprietäre MP3-Dateien sollen Kopierschutz gewährleisten

Unter Popfile.de hat Universal Music Deutschland heute ein Download-Angebot für Musik gestartet. Etwa 5.000 Titel sind in einem um einen Kopierschutz erweiterten MP3-Format mit 128 kBit/s hinterlegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Popfile setzt dabei auf aktuelle Künstler und Gruppen, darunter Bryan Adams, Eminem und Bon Jovi. Die einzelnen Titel schlagen dabei mit 99 Euro Cent zu Buche. Während Telekom-Kunden per Telefonrechnung bezahlen, müssen alle anderen über eine 0190-Nummer vorab entsprechende "Credits" erwerben.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) für klinische Anwendungen und Digitalisierungsprojekte
    Diakonie-Klinikum Stuttgart, Stuttgart
  2. DevOps Engineer (m/w/d) Testautomation Platform
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
Detailsuche

Universal setzt dabei auf die Music-on-Demand-Technologie der deutschen Telekom, die diese auch bei ihrem eigenen MoD-Dienst einsetzt. Alle Dateien sind dabei mit einem Kopierschutz versehen und setzen eine spezielle Abspielsoftware voraus. Diese erlaubt es aber auch, die Songs in WMA-Dateien umzuwandeln, die, mit einem digitalen Wasserzeichen versehen, auf CD gebrannt werden können.

Zum Start kämpft das Angebot allerdings unübersehbar mit Server-Problemen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gunnar 26. Okt 2003

Die Musikindustrie wundert sich das so viele Musikstücke aus dem Netz gezogen werden...

Catti 06. Apr 2003

Verdammt ! Sag mal kann man diesen komischen Kopierschtz nich irgendwie ausschalten...

andelz 31. Okt 2002

hat sich die musikindustrie eigentlich auch gedanken darüber gemacht, was wäre wenn jede...

Torsten 13. Aug 2002

Danke für die Info, das war alles was ich wissen wollte ;-).

hardwarewolf 12. Aug 2002

Keine Ahnung ob Universal die Files schon mal konvertiert hat, aber ich habe Saugis Beute...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /