Abo
  • Services:

Spieletest: Der Anschlag - PC-Adaption des Kinofilms

Gegenüber Ghost Recon vereinfachtes Gameplay und bessere Grafik

Passend zum aktuellen Kinofilm "Der Anschlag" ist ein PC-Spiel mit gleichem Titel auf den Markt gekommen. Das Spiel wurde von Red Storm Entertainment entwickelt, die auch schon für Spiele wie "Ghost Recon" und Rainbow Six verantwortlich zeichnen. Wie im Film geht es darum, eine Gruppe internationaler Terroristen, die in den USA einen Anschlag mit einer Atombombe verübt haben, unschädlich zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu müssen der Spieler und seine KI-Gefährten an allerlei Orten - meist in Gebäuden - Terroristen neutralisieren, Geiseln befreien, Bespitzelungsaktionen durchführen und Bomben entschärfen. Das Spiel basiert auf der Ghost Recon Spielengine, die aber weiterentwickelt wurde. "Der Anschlag" ist eine recht aktionslastige und weniger mit taktischen Elementen ausgestattete Variante des bekannten Spielprinzips, bei dem vor jedem Level die Einsatzsituation geplant, die Waffen auf die Teammitglieder verteilt und dann die Aktion durchgeführt wird.

Inhalt:
  1. Spieletest: Der Anschlag - PC-Adaption des Kinofilms
  2. Spieletest: Der Anschlag - PC-Adaption des Kinofilms

Im Gegensatz zu den bisherigen Red-Storm-Entertainment-Spielen ist es nun nicht mehr möglich, in der Planungsphase die Bewegung der einzelnen Teammitglieder selbst definiern und deren Waffen individuell auszusuchen. Man muss sich auf die angebotenen Waffenkits und Einsatzpläne verlassen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Bei den Waffen sind Zusammenstellungen für verschiedene Einsatzzwecke vorgesehen, später kommen noch Spezialwaffen und -gegenstände dazu. Sturmteams haben Maschinenpistolen und Gewehre, Scharfschützen die entsprechenden Präzisionswaffen und die restlichen Teams verfügen über Schnellfeuergewehre, Handfeuerwaffen, Werkzeuge und diverse Granaten.

Der Anschlag bietet neben der Einzelspieler-Kampagne, deren elf Einzelmissionen in Israel, dem Libanon, in Südafrika, auf Mauritius und in Österreich spielen, auch eine Mehrspielerumgebung, die mit zahlreichen Spiel-Modi aufwartet.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Screenshot #2
Screenshot #2
Das Spiel wird wie immer aus der Ich-Perspektive heraus gesteuert, wobei man den Teammitgliedern Kurzbefehle per Tastatur zukommen lassen kann, die diese auch erstaunlich präzise durchführen. Beispielsweise öffnet ein Teammitglied eine Tür, ein anderes wirft automatisch eine Blendgranate hinein und beide gehen in Deckung.

Spieletest: Der Anschlag - PC-Adaption des Kinofilms 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 1.299,00€
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Rolf 29. Mär 2005

Kannste mir en Walktrough und Tastaturbelegung zukommen lassen? Habe das Game neu und...

Basswurm 28. Mär 2004

wie jetzt? gibts für das spiel irgendein intro-update oder warum läuft das spiel bei mir...

Ares 21. Jul 2003

Was n das???? Grotenschlechtes Spiel, genau wie Rainbow Six 1 oder 2. Ich komme mir vor...

Stevenson 26. Dez 2002

Das Spiel hat mich nicht wirklich umgehauen. Der Spielablauf ist nicht besonders spannend...

deniTHOR 30. Aug 2002

das gabs bei terminator II besser zu sehen! :-) trotzdem fand ich "der anschlag" auch...


Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /