Spieletest: Der Anschlag - PC-Adaption des Kinofilms

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Gegner-Intelligenz ist auch in "Der Anschlag" wieder kritikwürdig. Ein koordiniertes Vorgehen oder eine gemeinsame Verteidigungs- und Angriffsstrategie ist kaum zu erkennen. Auch schießen die vom Computer gesteuerten Widersacher oft auf Wände, hinter denen sie die Gegner vermuten. Eigentlich ist dies bei der realen Wirkung einiger ihrer Waffen eine gute Idee, doch leider sind Wanddurchschläge nicht implementiert worden, so dass die Terroristen sich durch die Geräuschentwicklung eher verraten anstatt sich zu verteidigen.

Stellenmarkt
  1. Information Security Officer (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Java Softwareentwickler (m/w/d)
    Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
Detailsuche

Während das eigene Team steuerbar ist, sind mitunter in den Missionen auch noch andere "Freunde" unterwegs, deren Verhalten unkontrollierbar ist. So rennen diese Teams oft in Fallen, die man selbst längst erkannt hat - doch eine Chance, die Kollegen zu warnen, gibt es nicht.

Screenshot #4
Screenshot #4
Das Spiel ist in keiner der drei Schwierigkeitsstufen, die sich zudem noch feiner einstellen lassen, besonders schwer. So ist das Einzelspielervergnügen mit dem Erreichen der letzten Mission schnell vorbei. Die sechs Karten des Mehrspielermodus können auch einzeln durchgespielt werden. Der echte Mehrspielermodus ist mit bis zu 36 Spielern in verschiedenen Spielvarianten möglich. Dazu gehören "Domination", "King of the Hill", "Last man Standing", "SAR (Search and Rescue)" "Cat and Mouse", "Sharpshooter", "Siege" (Belagerung) und die kooperativen Varianten "Firefight", "Recon" und "Mission".

Die Geräuscheffekte und die Musik sind in "Der Anschlag" von guter Qualität, die deutschen Sprachsequenzen beim Missions-Briefing werden diesmal nicht wie bei Ghost Recon mit einschläfernden Stimmen, sondern ausdrucksstärker eingespielt. Auch die angenehm unaufdringliche Musikkulisse trägt zur Atmosphäre bei.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Screenshot #5
Screenshot #5
Optisch ist das Spiel gegenüber "Ghost Recon" etwas verbessert worden, vor allem was die Darstellung von Innenräumen angeht. Die Figuranimationen wirken realistisch und sind fein detailliert umgesetzt worden.

Fazit:

Wem Ghost Recon wegen seiner Planungsfülle und damit mitunter für Actionfreunde zu großer Spieltiefe zu kompliziert und zu langatmig war, dürfte mit "Der Anschlag" besser bedient sein. Andererseits werden diejenigen, die in "Der Anschlag" eine Fortsetzung des Ghost-Recon-Spielprinzips erwartet haben, von den wenigen Eingriffsmöglichkeiten enttäuscht werden. Einen gemeinsamen Wunsch dürften aber beide Fraktionen hegen: Die Gegner-KI sollte bis zum nächsten Titel der Serie unbedingt überarbeitet und verbessert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Der Anschlag - PC-Adaption des Kinofilms
  1.  
  2. 1
  3. 2


Rolf 29. Mär 2005

Kannste mir en Walktrough und Tastaturbelegung zukommen lassen? Habe das Game neu und...

Basswurm 28. Mär 2004

wie jetzt? gibts für das spiel irgendein intro-update oder warum läuft das spiel bei mir...

Ares 21. Jul 2003

Was n das???? Grotenschlechtes Spiel, genau wie Rainbow Six 1 oder 2. Ich komme mir vor...

Stevenson 26. Dez 2002

Das Spiel hat mich nicht wirklich umgehauen. Der Spielablauf ist nicht besonders spannend...

deniTHOR 30. Aug 2002

das gabs bei terminator II besser zu sehen! :-) trotzdem fand ich "der anschlag" auch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. EU-Kommission: Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS
    EU-Kommission
    Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS

    Per SMS soll von der Leyen einen Milliardendeal mit Pfizer ausgehandelt haben. Doch die SMS will sie nicht herausgeben - obwohl sie müsste.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Rohstoffe: Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
    Rohstoffe
    Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise

    Die Lithiumknappheit treibt Kosten für Akkuhersteller in die Höhe und lässt Alternativen attraktiver werden.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u.a. HP Omen 25i 165 Hz 184,90€) • MindStar (u.a. Patriot Viper VPN100 1 TB 99€) • HyperX Streamer Starter Set 67€ • WD BLACK P10 Game Drive 5 TB 111€ • Trust GXT 38 35,99€ • RTX 3080 12GB 1.499€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen [Werbung]
    •  /