Winamp3: Software-MP3-Player mutiert zum Allround-Player

Version 3 steht nun offiziell zum Download bereit

Nach langer Entwicklungszeit und einer öffentlichen Beta-Phase hat die AOL-Tochter Nullsoft nun ihren Medien-Player Winamp in der offiziell komplett überarbeiteten Version 3.0 veröffentlicht. Der zeigt sich von Grund auf renoviert und wartet mit zahlreichen Verbesserungen auf.

Artikel veröffentlicht am ,

So spielt Winamp neben Audiodateien wie MP3, OggVorbis und WMA auch Videos (AVI, MPEG1/2, WMV, DivX) ab. Vor allem aber die Medienbibliothek bietet deutlich mehr Möglichkeiten zur Organisation der einzelnen Daten. Diese lassen sich in einer ersten Stufe nach Quellen, als Audio, CD, Stream oder Video sortieren, zudem ist ein Sortierung nach zwei weiteren Kriterien möglich.

Stellenmarkt
  1. IT-Supporter User Helpdesk (m/w/d)
    experts, Raum Ulm
  2. Application Manager (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Hamburg
Detailsuche

Neu ist auch der Crossfader, der ein sauberes Überblenden zwischen zwei Titeln erlaubt und so Pausen zwischen den Titeln verhindert. Aber auch die Unterstützung für ID3-Tags hat man verbessert.

Winamp findet sich in drei verschiedenen Versionen mit unterschiedlichem Funktionsumfang zum kostenlosen Download auf der offiziellen Homepage Winamp.com.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hardwarewolf 12. Aug 2002

OK, für euch gibt es nichts besseres als diese drittklassigen Durons. OK, is ja gut, ich...

hardwarewolf 12. Aug 2002

OK, für euch gibt es nichts besseres als diese drittklassigen Durons. OK, is ja gut, ich...

Hendrik 12. Aug 2002

Wobei wir wieder da wäre: Gibt es mit einem Prozessor überhaupt Multitasking? *fg* Und...

der garht 11. Aug 2002

nein musst du nicht.. es gibt ein paar Komiker, die meinen, dass AMDs Schrott sind, das...

libgd.a 11. Aug 2002

hmm, ich hab nen duron 800 am start und muss arbeitstechnisch auch mal den winamp3...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Musterfeststellungsklage
Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
Artikel
  1. Digitalminister Wissing: Jedes Funkloch hat seine eigene Geschichte
    Digitalminister Wissing
    "Jedes Funkloch hat seine eigene Geschichte"

    Digitalminister Wissing will den Weg zur Klimaneutralität mit digitalen Angeboten attraktiv machen. Das gilt vor allem für die Mobilität.

  2. Autonome eVTOL-Flugzeuge: Wisk Aero erhält 450 Millionen US-Dollar von Boeing
    Autonome eVTOL-Flugzeuge
    Wisk Aero erhält 450 Millionen US-Dollar von Boeing

    Boeing beteiligt sich am Startup Wisk, das elektrisch angetriebene, senkrecht startende und landende Flugzeuge als Lufttaxi bauen will.

  3. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Corsair 16GB DDR4-4000 110,64€ • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /