Abo
  • Services:

Jumpgate - Mightygames kooperiert mit T-Online

T-Games lässt "Weltraum-Testpiloten" fünf Tage mehr Zeit

Das Online-Multiplayer-Spiel Jumpgate der Spieleschmiede NetDevil wird zukünftig exklusiv über das T-Online-Spieleportal "T-Games" für 15 Tage zum kostenfreien Test angeboten. Dazu haben der deutsche Onlinespiele-Publisher Mightygames/Planetactive und T-Online einen Kooperationsvertrag geschlossen, der die Bewerbung der kostenpflichtigen Science-Fiction-Weltraumsimulation seitens T-Online beinhaltet.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer sich über das Mightygames-Portal anstatt über T-Games anmeldet, kann das Spiel weiterhin nur die gewohnten zehn Tage kostenlos testen. Nach der fünf Tage längeren kostenlosen Spielzeit müssen jedoch auch Nutzer des T-Online-Portals 10 Euro bzw. mit Drei-Monats-Abo rund 7,67 Euro (entspricht 23 Euro pro drei Monate) pro Monat zahlen, falls sie sich entscheiden, dem Spiel treu zu bleiben, um im Jumpgate-Universum zu Ruhm und Ehre zu kommen.

Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

"Mit T-Online konnten wir einen sehr erfahrenen und kompetenten Partner gewinnen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und denken, dass wir gemeinsam das Angebot im Bereich deutschsprachiger Multiplayerspiele noch attraktiver gestalten können", so Andrea Maier, Produkt Manager Mightygames. Die Kooperationsvereinbarung ist vorläufig auf ein Jahr ausgelegt und soll von diversen Events und gemeinsamen Werbeaktionen begleitet werden.

Jumpgate vereinigt Elemente aus Kampf, Handel, Bergbau, Politik und Missionen zu einem futuristischen 3D-Universum. Das derzeit nur für Windows-Betriebssysteme erhältliche Spiel soll sich durch eine fortlaufende, auf mehrere Jahre angelegte Hintergrundstory und regelmäßige Updates mit neuen Features auszeichnen. Die nächste große Erweiterung von Jumpgate soll in diesem Sommer mit "Jumpgate: Episode 2, Attack of the Conflux" erfolgen; sie wird allen Jumpgate-Abonnenten kostenlos zur Verfügung gestellt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 554,00€ (Bestpreis!)
  2. 59,99€ - Release 19.10.
  3. für 1,98€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)
  4. für 1,99€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)

Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /