Abo
  • Services:
Anzeige

ATI: Radeon 9700 (Pro) bereits im August

Name aufgewertet: Aus "Radeon 9700" wird "Radeon 9700 Pro"

Erst im Juli hat ATI Technologies den ersten voll DirectX-9-fähigen Grafikprozessor Radeon 9700 und entsprechende Grafikkarten für September angekündigt. Nun folgte die überraschende Ankündigung, dass man bereits am 19. August Grafikkarten mit dem zuvor noch nicht erwähnten Radeon 9700 Pro an Hersteller und Distributoren ausliefern werde. Radeon-9700-Pro-Grafikkarten von anderen Herstellern sollen Ende des Monats folgen.

Anzeige

Wer nun denkt, ATI hätte noch eine höher getaktete Version des Radeon 9700 ins Programm genommen, der irrt; lediglich der Name wurde aufgewertet. Man darf sich also fragen, ob nun die als abgespeckte 9700er angekündigte Radeon 9500 vielleicht die Zahl 9700 im Namen tragen wird.

Bekannt sind nun - neben dem Namenszusatz "Pro" - endlich die genauen Taktraten des Radeon 9700: Der auf der neuen High-End-Grafikkarte zu findende Grafikchip Radeon 9700 "Pro" wird mit 325 MHz getaktet, die ebenfalls auf der Karte steckenden 128 MByte DDR-SDRAM mit 310 MHz (620 MHz DDR). Unterstützt wird die Zweischirm-Ausgabe mit einer Kombination aus VGA, DVI-I und S-Video, wobei Auflösungen und Bildwiederholraten wie bei den Vorgängerprodukten unterschiedlich sein können. Der empfohlene Verkaufspreis der Radeon-9700-Pro-Grafikkarte soll in den USA 399,- US-Dollar betragen; ein Euro-Preis wurde noch nicht genannt.

Gespannt sein darf man nun insbesondere darauf, wie viele der neuen Grafikkarten ATI in diesem Monat bereits ausliefern können wird; schätzungsweise dürfte es sich um eher kleine Stückzahlen handeln, die wohl in den USA versickern werden. Dennoch ist ATI damit voraussichtlich zwei Monate schneller als der Platzhirsch NVidia, dessen GeForce4-Nachfolger mit Codenamen NV30 vermutlich erst im November/Dezember ausgeliefert werden.

Guillemot/Hercules hatte bereits für Mitte September eine eigene Radeon-9700-Grafikkarte 3D Prophet 9700 angekündigt, die nun mit großer Wahrscheinlichkeit als 3D Prophet 9700 Pro auf den Markt kommen wird. In der 128-MByte-Version soll sie laut Hersteller schätzungsweise zwischen 430,- und 450,- Euro verkauft werden. Etwa drei bis vier Wochen später soll eine Ausführung mit 256 MByte Speicher folgen.


eye home zur Startseite
CK (Golem.de) 14. Aug 2002

Weil ich es von ATI erfahren habe, weil Endkundenprodukte in der Regel mit MwSt...

7even 14. Aug 2002

Woher weisst Du denn das die 450 € MIT Mehrwertsteuer sind ? Jede Wette die werden da...

Crylon 09. Aug 2002

Tja so ist es nunmal... Ihnen geht es nur um das Geld.

CK (Golem.de) 09. Aug 2002

Nein, ist es nicht, denn US-Preise werden generell ohne Mehrwertsteuer bzw. Tax...

keNeN 09. Aug 2002

da ist es schon fast billiger es über post schicken zulassen *gg*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Frankfurt
  2. über Hays AG, Würzburg
  3. Dataport, Hamburg
  4. ESCRYPT GmbH, Bochum


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. Goat Simulator @ Pay What You Want, Dead by Daylight 8,11€ uvm.)
  3. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  2. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  3. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  4. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  5. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  6. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  7. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  8. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  9. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  10. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    kellemann | 09:09

  2. Digitaler Wandel in der IT

    brutos | 09:07

  3. Rückerstattung

    Dwalinn | 09:06

  4. Re: Der wahre Grund solcher Klagen

    DetlevCM | 09:06

  5. Re: Ankündigungsweltmeister (kT)

    xmaniac | 09:05


  1. 08:51

  2. 06:37

  3. 06:27

  4. 00:27

  5. 18:27

  6. 18:09

  7. 18:04

  8. 16:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel