Frauen ans Netz - Neue Kurse starten im September/Oktober

Kostenpflichtige Praxiskurse zur Vertiefung der Kenntnisse folgen im November

Für weibliche Internet-Neulinge werden im September und Oktober im Rahmen der Aktion "Frauen ans Netz" wieder bundesweit kostenlose Einstiegskurse angeboten. Im November folgen kostenpflichtige (30,- Euro) Praxiskurse für Frauen, die ihre Kenntnisse vertiefen wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Broschüre mit Informationen zu den bundesweit 147 Veranstaltungsorten und den genauen Terminen liegt in Telekom-Shops ("T-Punkt") und Arbeitsämtern aus. Sie kann auch beim Kompetenzzentrum Frauen in Informationsgesellschaft und Technologie unter der Telefonnummer +49 (0)521 106 73 50 und dem Leserservice der Frauenzeitschrift Brigitte postalisch (Brieffach 22, 20444 Hamburg) oder per Fax unter der Nummer +49 (0)40 37 03 56 34 angefordert werden. Die Kurstermine sind außerdem im Internet unter www.frauen-ans-netz.de und www.brigitte.de veröffentlicht. Anmeldungen sind über die kostenfreie Hotline +49 (0)800 330 81 97 möglich.

Stellenmarkt
  1. Operation Manager EMEA (m/w/d) Network Services
    Schweickert GmbH, Walldorf
  2. Prüfingenieur (m/w/d) - Schwerpunkt LabVIEW Programmierung
    GRUNER AG, Wehingen
Detailsuche

Die Aktion wendet sich an Frauen jeden Alters, die bisher noch keinen Zugang zum Medium Internet haben. Frauen ans Netz will Berührungsängste nehmen und Kenntnisse und Spaß am Internet vermitteln - leicht verständlich und in entspannter Atmosphäre. Seit 1998 fanden bundesweit mehr als 10.000 Kurse der Aktion statt. So sollen inzwischen über 100.000 Frauen erste Internet-Kenntnisse vermittelt worden sein.

Frauen ans Netz ist eine Gemeinschaftsaktion des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der Bundesanstalt für Arbeit, der Zeitschrift Brigitte, der Deutschen Telekom und des Vereins Frauen geben Technik neue Impulse e.V.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Lieferando-Beschäftigte: Aus Zeitnot rote Ampeln überfahren
    Lieferando-Beschäftigte
    Aus Zeitnot rote Ampeln überfahren

    Bei Protesten vor der Konzernzentrale von Lieferando forderten die Rider 15 Euro pro Stunde und weniger Arbeitshetze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /