Abo
  • Services:

Cisco mit 4,8 Milliarden US-Dollar Umsatz im vierten Quartal

Gewinn im vierten Quartal legt auf 772 Millionen US-Dollar zu

Cisco Systems hat im vierten Quartal seines Geschäftsjahres einen Umsatz von 4,8 Milliarden US-Dollar erzielt. Im Vorjahr waren es nur 4,3 Milliarden, im dritten Quartal 2002 4,8 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn für das vierte Quartal 2002 lag bei 772 Millionen US-Dollar bzw. 0,10 US-Dollar pro Aktie.

Artikel veröffentlicht am ,

Im vierten Quartal 2001 hatte Cisco nur einen Nettogewinn von 7 Millionen US-Dollar gemeldet, im dritten Quartal 2002 729 Millionen US-Dollar. Der Pro-forma-Gewinn für das vierte Quartal 2002 liegt bei einer Milliarde US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen
  2. über experteer GmbH, verschiedene Standorte in Deutschland, Slowakei und Ungarn

Ciscos Jahresumsatz 2002 lag bei 18,9 Milliarden US-Dollar und damit unter den 22,3 Milliarden US-Dollar des Geschäftsjahres 2001. Der Nettogewinn nach GAAP lag bei 1,9 Milliarden US-Dollar gegenüber einem Nettoverlust von 1,0 Milliarden US-Dollar in 2001.

Cisco verfügt zum Ende des Geschäftsjahres 2002 über liquide Mittel und Investments von 21,5 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)
  4. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

egal 07. Aug 2002

hier kam wohl der Autor mit den Quartalen ins Schleudern.


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /