Einheitliches Zählverfahren für den deutschen Online-Markt?

InfOnline übernimmt ab 1. September die Online-Messung der IVW

Die von der IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.) eingeleitete Ausgliederung der Online-Reichweitenmessung nimmt jetzt konkrete Formen an. Ab dem 1. September 2002 können sich Websites nach einem einheitlichen, kostenpflichtigen Standard von der dazu gegründeten Bonner InfOnline GmbH messen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die InfOnline übernimmt zum 1. September 2002 den Betrieb des Skalierbaren Zentralen Messverfahrens (SZM) von der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW). Mit dem SZM werden derzeit die beiden Einheiten PageImpressions und Visits von rund 450 Websites gemessen. Noch in diesem Jahr sollen neue Messgrößen entwickelt werden, die das Medium Internet zum einen für die Werbewirtschaft transparenter und damit noch attraktiver machen und zum anderen den Website-Betreibern umfassende Informationen über die Nutzung ihrer Internetangebote liefern sollen.

Stellenmarkt
  1. IT Systems Engineer/IT User HelpDesk/IT-Support (m/w/d)
    Alpla-Werke Lehner GmbH & Co KG, Markdorf
  2. IT Project Manager (m/w/d) Business Applications
    SICK AG, Waldkirch
Detailsuche

Mit der Ausgliederung steht die ehemalige IVW-Messung auch Nichtwerbeträgern offen. Damit können Unternehmen ihre Firmenpräsenzen, Markenartikler die Auftritte ihrer Produkte oder die öffentlich-rechtlichen Sender die Akzeptanz ihrer Internetangebote messen - sofern die nötigen Finanzmittel dafür bereitstehen.

Für IVW-Hauptgeschäftsführer Dr. Georg Wronka ist die Gründung von InfOnline "ein geeigneter Weg, künftig mit dem von der IVW entwickelten Meßsystem auch Nichtwerbeträgern im Online-Bereich die gewünschten Daten zur Verfügung zu stellen. Die IVW wird sich nach der Aufbauphase des Online-Messverfahrens wie auch in den übrigen Medienbereichen auf die Überprüfung, Beglaubigung und Veröffentlichung der Verbreitungsdaten von Werbeträgern konzentrieren. Die Definition der relevanten Messgrößen sowie die Richtlinien zu deren Erhebung werden auch in Zukunft von den Gremien der IVW festgelegt, bei der auch die Datenausweisung von Werbung führenden Websites verbleibt. Die IVW wird für den Online-Bereich weiterhin die Verlässlichkeit und Vergleichbarkeit der Daten garantieren."

Die Geschäftsführung der InfOnline übernimmt Dr. Wolfgang Neuber, bislang Bereichsleiter Online bei der IVW. Als zweiter Geschäftsführer wurde Andreas Jud verpflichtet, der den kaufmännischen Part der neuen GmbH sowie die Akquise neuer Kunden übernehmen soll. Sie werden unterstützt von drei ehemaligen IVW-Mitarbeitern, die zum 6. August ebenfalls zur InfOnline wechseln werden.

Golem Akademie
  1. Microsoft Dynamics 365 Guides mit HoloLens 2: virtueller Ein-Tages-Workshop
    16. Februar 2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

"Die Messung und Ausweisung von Visits und PageImpressions kann nur der Anfang sein. Vorrangiges Ziel der InfOnline ist deshalb die zügige Entwicklung weiterer Messkriterien in Zusammenarbeit mit der IVW und den Marktpartnern", erläutert Neuber die nächsten Schritte der neuen GmbH.

Gesellschafter der InfOnline sind zu gleichen Teilen der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e.V. (BDZV), der Deutsche Multimedia Verband (dmmv) e.V., die Organisation der Media-Agenturen im GWA e.V. (OMG), der Markenverband e.V., der VDAV -Verband Deutscher Auskunfts- und Verzeichnismedien e.V., der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e.V. (VDZ) und der Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation e.V. (VPRT).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


J. 07. Aug 2002

Ein anderer Diskussionsteilnehmer hat es sehr treffend formuliert: "die IVW für Kenner...

melle 07. Aug 2002

Tja, leider kann man mit einer IVW Zählung höhere Bannerpreise verlangen als ohne. Muss...

JoeDante 06. Aug 2002

Davon abgesehen, daß ich Dir zustimme, daß die Preise der IVW absurd sind, ist auch das...

L. 06. Aug 2002

Die Preise der IVW sind schlicht und ergreifend unverschämt. Zählungen der selben...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Let's Encrypt: Was Admins heute tun müssen
    Let's Encrypt
    Was Admins heute tun müssen

    Heute um 17 Uhr werden bei Let's Encrypt Zertifikate zurückgezogen. Wir beschreiben, wie Admins prüfen können, ob sie betroffen sind.
    Eine Anleitung von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /