Abo
  • Services:

Acer kündigt schnelles 19-Zoll-TFT-Display an

Kampfansage an 18-Zoll-Konkurrenz

Der Hardwarehersteller Acer hat für Mitte August das 19-Zoll-TFT-LC-Display "AL922" in Aussicht gestellt, mit dem man in preisliche Konkurrenz zu den rund 10 Prozent weniger Bildfläche bietenden 18-Zoll-Displays treten will. Der Bildschirm im silbernen Gehäuse soll einen hohen Kontrast von 500:1, eine Helligkeit von 250 Candela/qm und einen Blickwinkel von 170 Grad horizontal und vertikal aufweisen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bildauflösung beträgt 1280 x 1024 Bildpunkte. Für die Wiedergabe von Multimedia-Inhalten, DVDs und Spielen bietet Acers AL922 einen schnellen Bildaufbau mit einer Responsezeit von 25 ms. Neben dem analogen D-Sub-Anschluss ermöglicht eine DVI-D-Schnittstelle den digitalen, verlustfreien Anschluss an diverse Grafikkarten. Soundausgabe kann über die integrierten Stereolautsprecher (1 Watt) des Displays erfolgen. Das 6,5 kg schwere Display kann auch an der Wand befestigt werden.

Stellenmarkt
  1. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  2. Vector Informatik GmbH, Regensburg

Das neue Produkt ist nach der ISO-Norm 13406-2 zertifiziert, mehr als fünf defekte Sub-Pixel sollen ausgeschlossen sein. Die MTBF-Rate soll 20.000 Stunden betragen. Acer garantiert standardmäßig bei Störungen einen dreijährigen Vor-Ort-Abhol-Service. Optional kann dieser durch ein dreijähriges "Next-Day-Replacement" ergänzt werden, bei dem der Kunde für die Dauer der Reparatur ein 15-Zoll-LCD zur Verfügung gestellt bekommt.

Der Acer AL922 soll ab Mitte August 2002 zum empfohlenen Endkundenpreis von 1.399,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 12,49€
  3. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /