Abo
  • Services:

Lüfterloser Desktop-Rechner mit Crusoe-Prozessor von NEC

Ökologischer Rechnerbau

Der japanische Computerbauer NEC hat mit dem PowerMate eco einen Desktoprechner vorgestellt, der ohne Lüfter auskommt und mit einem Crusoe-Prozessor von Transmeta zudem auch noch stromsparend sein soll. Dazu trägt auch das TFT-Display bei, das zusammen mit der restlichen Technik in einem Gehäuse eingebaut wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Transmeta Crusoe ist mit 900 MHz getaktet und wird von einer ATI-Rage-Mobility-M6 mit 16 MByte RAM unterstützt, die das Bild auf das 15-Zoll-TFT-Display mit 1024 x 768 Pixel wirft. Das Gerät soll eine Geräuschkulisse von ungefähr 20db entwickeln. Das Gerät soll ohne Netzteil, Keyboard und Maus rund 3,25 Kilogramm auf die Waage bringen. Zudem ist es mit einem PCMCIA-Slot (zwei Type II oder ein Type III) und vier USB-Ports ausgestattet.

NEC PowerMate eco
NEC PowerMate eco
Stellenmarkt
  1. TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising
  2. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Die Umweltfreundlichkeit soll auch durch die restliche Verarbeitung und nicht nur durch den Einsatz stromsparender Komponenten unterstrichen werden. So wurde in dem Gerät auf Blei verzichtet und auch die Lötstellen auf dem Motherboard sollen ohne das Schwermetall auskommen. Das Kunststoffgehäuse aus NuCycle des PowerMate eco soll trotz Einsatz von Flammschutzmitteln recyclebar sein.

NEC gibt für die USA einen Preis von rund 1.600,- US-Dollar an. Dafür bekommt man 256 MByte RAM (maximal 640 MByte), eine 20-GByte-Festplatte sowie ein 24xCD-Laufwerk (optional mit DVD/CD-RW-Kombi und USB-Floppy) und einen 10/100-MBit-Netzwerkadapter. Als Betriebssysteme stehen Microsoft Windows 2000 und XP Professional zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Sven Janssen 06. Aug 2002

es war ja auch nicht so gemeint, das man Macs nun als Firmen Rechner nehmen soll. Sondern...

Eurofalter 06. Aug 2002

Welche Firmen Rechner aufrüsten? hmm, unsere? *bg* Im Ernst: Große Firmen rüsten nicht...

Sven Janssen 06. Aug 2002

Genau, desweiteren ist das ja auch kein Spiele Rechner, sondern eher als Office, Internet...

Ralf Schoch 06. Aug 2002

Ist doch ok, welche Firma rüstet denn ihre PCs auf? Aus meiner Erfahrung heraus kommt das...

Sisyphus 06. Aug 2002

Ziemlich ungewiss, das sich sowas durchsetzen wird: - nur geringe Prozessorleistung...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /